Neuer VereinsrekordHarry Kane erzielt 200. Premier-League-Tor bei Tottenham-Sieg über Man City

Lesezeit 2 Minuten
Harry Kane (l) war Tottenhams Matchwinner gegen Man City.

Harry Kane (l) war Tottenhams Matchwinner gegen Man City.

Der englische Fußballmeister Manchester City hat es versäumt, in der Premier League den Rückstand auf den Spitzenreiter FC Arsenal zu verkürzen. Tottenham-Stürmer Harry Kane durfte sich unterdessen Bestmarken freuen. 

Das Team um Stürmerstar Erling Haaland verlor am Sonntag mit 0:1 (0:1) bei Tottenham Hotspur. Der englische Nationalspieler und Spurs-Profi Harry Kane, der mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht wird, stellte dabei mit seinem Tor einen Vereinsrekord auf.

Harry Kane stellt neuen Vereinsrekord bei Tottenham Hotspur auf

Man City war über weite Strecken das spielbestimmende Team in London. Die Offensive um den Ex-Dortmunder Haaland agierte jedoch zu harmlos. Tottenham war effizient. Nach einer Viertelstunde erzielte Kane mit der einzig guten Chance der ersten Hälfte die Führung für die Gastgeber, die ohne Trainer Antonio Conte auskommen mussten. Weil der Italiener sich die Gallenblase hatte entfernen lassen, stand sein Assistent Cristian Stellini an der Seitenlinie.

Mit dem nach einer knappen Stunde für Riyad Mahrez eingewechselten Kevin De Bruyne wurden die von Pep Guardiola trainierten Cityzens zwar stärker, Tottenham kam aber immer wieder zu gefährlichen Kontern. Nach einer Gelb-Roten Karte für Spurs-Profi Cristian Romero (87. Minute) wegen eines Fouls kam Man City auch in Überzahl nicht mehr zum Torerfolg.

200. Premiere-League-Tor für Harry Kane

Mit seinem 267. Treffer für Tottenham übertraf Kane die bis dato mehr als 50 Jahre gültige Bestmarke von Clubikone Jimmy Greaves, der 266 Tore für die Londoner erzielt hatte. Es war zugleich Kanes 200. Premier-League-Tor. Nach Alan Shearer (260) und Wayne Rooney (208) ist der 29-Jährige erst der dritte Spieler, der diese Zahl erreicht hat. Kane war allerdings der schnellste. Er brauchte dafür 304 Spiele, Shearer 306 und Rooney sogar 462.

Als Tabellenzweiter der Premier League hat Man City weiter fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter und Tottenham-Erzfeind Arsenal, der zudem ein Spiel weniger absolviert hat. Platz drei mit drei Zählern weniger belegt der formstarke Lokalrivale Manchester United, der sich am Samstag mit 2:1 gegen Crystal Palace durchgesetzt hatte. Hinter dem Tabellenvierten Newcastle bleiben die Spurs auf Platz fünf. (dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren