Abo

FahndungMercedesfahrer machte sich nach Unfall in Kerpen-Horrem aus dem Staub

Lesezeit 1 Minute
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.

Die Polizei Rhein-Erft-Kreis fahndet nach dem unbekannten Fahrer eines älteren grauen Mercedes.

Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis fahndet derzeit nach einem noch unbekannten Autofahrer. Ihm wird vorgeworfen, mit seinem älteren, grauen Mercedes am Donnerstagmorgen  in Kerpen-Horrem einen Verkehrsunfall verursacht zu haben und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet zu sein.

Laut ersten Erkenntnissen soll der Unbekannte gegen 7.50 Uhr aus einer Parklücke am Fahrbahnrand der Hauptstraße, unmittelbar vor der Einmündung zur Straße „Mühlengraben“, in den fließenden Verkehr gefahren sein.

Lastwagen musste ausweichen und stieß mit Fiat zusammen

Zeugen berichteten, dass der Fahrer (62) eines Lasters ausgewichen sei, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Er sei dem Ausparkenden ausgewichen und auf die Gegenfahrbahn geraten, schreibt die Polizei. Dort stieß er mit einem entgegenkommend Fiat einer 32-Jährigen zusammen. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt.

Alles zum Thema Horrem

Der gesuchte Mercedesfahrer setzte seine Fahrt aber fort und entfernte sich vom Unfallort. Als der Wagen zuvor in der Parklücke stand, soll eine jugendlich aussehende Person vom Beifahrersitz ausgestiegen sein.

Hinweise zur Person, die den Mercedes fuhr, nehmen die Ermittler des Verkehrskommissariats unter 02271 81-0 oder per E-Mail entgegen

Rundschau abonnieren