Rohre beschädigtStadt lässt Rathausstraße in Kerpen-Horrem sperren

Lesezeit 1 Minute
Häuser in Horrem.

Die Rathausstraße grenzt an die viel befahrene Hauptstraße.

Weil die Wasserleitung in Horrem beschädigt wurde, haben Anwohner vorübergehend kein Trinkwasser. Die Stadt rechnet außerdem mit Staus.

Aktuell ist die Rathausstraße in Kerpen-Horrem voll gesperrt. Wie die Stadt mitteilt, ist bei Bauarbeiten die Hauptwasserleitung der Straße beschädigt worden.

Nach Angaben von Westnetz finden derzeit Ausbauarbeiten am Breitbandnetz statt. Dabei sei die Wasserleitung beschädigt worden. Haushalte in Horrem, die an die betroffene Leitung angeschlossen sind, sind zeitweise von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Westnetz schätzt, dass sechs Mehrfamilienhäuser mit etwa 60 Haushalten aktuell kein Trinkwasser haben. Auch soll eine Tiefgarage mit Wasser vollgelaufen sein.

Ein Sprecher des Unternehmens weist darauf hin, dass durch den Schaden keine Gesundheitsgefahr bestehe. Auch wenn in den nächsten Stunden trübes Wasser aus der Leitung komme, könne es wie gewohnt verwendet werden.

Die Stadt rechnet mit Staus im Umfeld der Rathausstraße, die an die viel befahrene Hauptstraße grenzt, und appelliert deshalb an die Bürger, sie zu meiden.

Die Reparatur des Schadens dauert nach Angaben der Stadt noch einige Stunden, wahrscheinlich bis zum frühen Abend.

Weitere Informationen folgen

Nachtmodus
Rundschau abonnieren