Erneut Thema im Rat?Neuer Aufschlag für Sechszügigkeit an Gesamtschule

Lesezeit 2 Minuten
Schreibende Schüler

Symbolbild

Königswinter – Nach der knappen Entscheidung im Schulausschuss für die Fünfzügigkeit an der Gesamtschule legen die Ratsfraktionen von SPD und der Königswinterer Wählerinitiative nun für den Stadtrat (6. März, 17 Uhr, Aula Schulzentrum Oberpleis) nach, um doch noch den sechsten Zug für den Jahrgang 2017/2018 an der Gesamtschule zu verwirklichen.

Per Dringlichkeitsantrag soll die Verwaltung aufgefordert werden, die Sechszügigkeit bei der Bezirksregierung zu beantragen.

SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Kusserow sieht in der Beratung im Stadtrat eine Chance, die Situation in der Gesamtschule neu zu bewerten: „Die Fraktionen hatten nur wenig Zeit, sich auf die Diskussion im Schulausschuss vorzubereiten, darunter hat sicherlich teilweise auch die Vorbereitung auf die inhaltliche Auseinandersetzung gelitten.

Positive Stellungnahme des Schulleiters

So war beispielsweise im Vorfeld der Sitzung nicht klar, ob eine Sechszügigkeit ohne Weiteres in den bestehenden Klassenräumen darstellbar ist. Da war die klare positive Stellungnahme des Schulleiters in der Sitzung für uns eine entscheidende Information. Bedauerlicherweise waren da aber die Koalitionsfraktionen in ihren Positionen bereits festgelegt.“

Ähnlich sieht das Köwi-Fraktionsvorsitzender Lutz Wagner: „Für uns bleibt auch nach der Schulausschusssitzung unklar, wie mit den Kindern aus den Wohnheimen im Stadtgebiet, den Flüchtlingskindern und Zuzüglern umgegangen werden soll. Mit der Sechszügigkeit können wir die auch aus unserer Sicht wichtige Leistungsheterogenität so weit wie möglich gewährleisten und trotzdem allen Kindern einen Platz an unserer Schule anbieten.“

Nach 90-minütiger Beratung war im Schulausschuss Mitte Februar die Beibehaltung der Fünfzügigkeit in Oberpleis und die Reduzierung der Klassenstärken von 29 auf 27 Schüler mit 10 Stimmen der Koalition von CDU, Grüne und FDP gegen 9 Stimmen von SPD und Köwis beschlossen worden. 135 Schüler können somit aufgenommen werden, 154 Kinder waren angemeldet. (gri/r.)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren