Restprogramm 2022 des Festivals Lit.EifelDoris Dörrie kommt zur Lesung nach Steinfeld

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt

Regisseurin und Autorin: Doris Dörrie liest in der Basilika des Klosters Steinfeld aus ihrem neuen Werk.

Kreis Euskirchen/Eifel – Das Literaturfestival Lit.Eifel hat für die Spielzeit 2022 vier neue Autorinnen und Autoren für fünf zusätzliche Lesungen in der Region gewinnen können. Damit hat die Lit.Eifel-Vorsitzende Margareta Ritter ihr Versprechen gehalten, dass zusätzlich zu den 15 bereits bekannten – und zum Teil schon veranstalteten – Lesungen weitere hinzukommen werden.

Carsten Henn präsentiert in Höfen neuen Bestseller

Die erste neue Lesung findet am Dienstag, 9. August, 18.30 Uhr, in der Vereinshalle in Höfen statt. Carsten Henn liest aus „Der Geschichtenbäcker“, erschienen  im März 2022. Der bekannte Krimi-Autor und Verleger Ralf Kramp moderiert.

Das restliche Programm

Weitere Lesungen: Gabriele Krone-Schmalz, „Eiszeit“, 25. August, 18.30 Uhr, Gymnasium am Turmhof, Mechernich; Dincer Gücyeter, „Mein Prinz, ich bin das Ghetto“, 1. September, 19.30 Uhr, Clara-Fey-Schule,  Schleiden; Norbert Scheuer,  „Mutabor“, 6. September, 19 Uhr,  Kulturhof Velbrück, Metternich; Joachim B. Schmidt, „Tell“, 13. September, 19 Uhr, Gesamtschule Blankenheim; Katarina Poladjan, „Zukunftsmusik“, 14. September, 19.30 Uhr, Herz-Jesu-Kloster, Nettersheim; Navid Kermani, „Fragen nach Gott“, 23. September, 19.30 Uhr, Jesuitenkirche, Bad Münstereifel; Christoph Wenzel, „Brotjobs  & Literatur“, 8. Oktober, 18.30 Uhr, Herz-Jesu-Kloster, Nettersheim; Elke Heidenreich, „Ihr glücklichen Augen“, 16. November, 18.30 Uhr, Grenzlandhalle, Hellenthal.Tickets kosten zwölf Euro (ermäßigt sechs Euro) und sind bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und online verfügbar. (ets)

Zehn Tage später, am Freitag, 19. August, ist Gisela Steinhauer mit ihrem Buch „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm“ in der Internationalen Kunstakademie in Heimbach zu Gast. In ihrem Erstlingswerk beschreibt sie Menschen mit dem Mut zum Neuanfang. Moderiert wird der Abend von der früheren WDR-Intendantin Monika Piel.

Die drei weiteren neuen Lesungen finden allesamt im Oktober statt. Susanne Abel liest am Sonntag, 16. Oktober, 18.30 Uhr, im Eifelmuseum Blankenheim aus ihrem erfolgreichen Debütroman „Stay away from Gretchen“. Nur zwei Tage später, 18. Oktober,  ebenfalls  18.30 Uhr, steht  im Kloster Steinfeld ihr Fortsetzungsroman „ Was ich nie gesagt habe“ im Mittelpunkt.

In der Steinfelder Basilika des Klosters ist am Montag, 24. Oktober, 19 Uhr, eine der prominentesten Regisseurinnen und Autorinnen Deutschlands zu Gast: Doris Dörrie („Männer“, „Kirschblüten – Hanami“, „Grüße aus Fukushima“) liest aus ihrem Werk „Die Heldin reist“, in dem Frauen, die sich dem Ungewissen und Fremden aussetzen, im Fokus stehen.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren