Abo

Fahrer rettet sich aus brennendem Pkw
Auto geht auf A4 bei Bergisch Gladbach in Flammen auf

Lesezeit 1 Minute
Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto auf dem Seitenstreifen der Autobahn 4. Ein Lkw fährt an der Einsatzstelle vorbei.

Lichterloh stand der Wagen in Flammen, als die Feuerwehr Bergisch Gladbach am frühen Samstagmorgen an der Einsatzstelle auf der A4 eintraf.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am frühen Samstagmorgen ein Auto auf der A4 in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich retten.

Meterhoch schlagen die Flammen aus dem Auto. Auch der Fahrgastraum brennt bereits in voller Ausdehnung. Zum Glück hat sich der Fahrer unverletzt ins Freie retten können, wie die Autobahnpolizei später auf Nachfrage der Redaktion mitteilt.

Gegen 5.30 Uhr ist die Feuerwehr Bergisch Gladbach am Samstagmorgen auf die Autobahn 4 alarmiert worden. Der Fahrer, der laut Polizei aus der Eifel stammt und in Richtung Olpe unterwegs war, hat sein Fahrzeug noch an der Anschlussstelle Bergisch Gladbach-Frankenforst noch auf den Seitenstreifen lenken, den Wagen aus eigener Kraft verlassen und sich in Sicherheit bringen können.

Brandursache ist laut Autobahnpolizei noch unklar

Auch mithilfe von Löschschaum hat die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle. Das Auto brennt komplett aus.

Alles zum Thema Bundesautobahn 4

Die Polizei hat den Wagen nach eigenen Angaben sichergestellt. Noch stehe nicht fest, warum der Wagen in Flammen aufging, so ein Sprecher am Samstagnachmittag. Die Ermittlungen dauerten an, so der Polizeisprecher.

Auf der A4 ist auch am Samstagnachmittag noch eine größere Menge Schaum auf dem Seitenstreifen zu sehen, wo der Pkw ausgebrannt ist.

Mein Ort