Rat der Stadt BurscheidMarc Baack einstimmig zum Beigeordneten gewählt

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt (1)

Marc Baack ist neuer Beigeordneter sowie Stellvertreter des Bürgermeisters in Burscheid.

Burscheid – Eine Überraschung war diese Entscheidung nicht: Marc Baack ist ab sofort neuer Beigeordneter und allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Dirk Runge. Gewählt haben ihn dazu die Mitglieder des Stadtrates bei ihrer jüngsten Sitzung. Einstimmig. Und für die Dauer von acht Jahren.

Der 45-Jährige sagte nach der Wahl: „Über das Vertrauen, das mir alle sechs Ratsfraktionen uneingeschränkt entgegenbringen, freue ich mich sehr.“ Hinzu komme die Freude, „die Stadt in meiner neuen Funktion mitgestalten zu dürfen“. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Verwurzelt in Hilgen und Burscheid

Marc Baack wohnt in Hilgen und ist bereits seit dem 15. Februar 2010 Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Zuletzt war er in leitender Funktion zuständig für die Fachbereiche Stadtentwicklung, Umwelt und Liegenschaften.

Mit Burscheid ist er eng verbunden: Er besuchte die Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule und war nach seinem Jura-Studium an der Universität Köln sowie vor seiner Zeit in der Stadtverwaltung Mitarbeiter der Technischen Werke Burscheid. 

Warten bis zur Ernennung

Bis zur offiziellen Ernennung zum Beigeordneten indes muss Marc Baack noch ein wenig warten, denn: Die Aushändigung der entsprechenden Urkunde erfolgt erst dann, wenn innerhalb eines Monats nach der Wahl keine Beanstandung durch die Aufsichtsbehörde erfolgt. So sieht es die Vorschrift des Landesbeamtengesetzes vor.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren