Abo

CDU-NeujahrsempfangNorbert Röttgen warnt vor möglichem Deal zwischen Trump und Putin

Lesezeit 2 Minuten
Norbert Röttgen beim Neujahrsempfang der CDU Sankt Augustin am Rednerpult.

Beim Neujahrsempfang der CDU in Sankt Augustin warnte Norbert Röttgen vor dem Zerfall der Nato.

In Sankt Augustin hat der CDU-Politiker über seine Sorgen gesprochen, falls Donald Trump erneut zum Präsidenten der USA gewählt wird.

Vor einem Zerfall der Nato warnte Norbert Röttgen beim Neujahresempfang der CDU in Sankt Augustin. Er schließt nicht aus, dass Trump, falls er als US-Präsident wiedergewählt werde, mit „Putin einen Deal macht“. Dann wäre die Nato in einer Krise, weil die USA sich dann nicht mehr um die Verteidigung Europas kümmern würde.

„Deshalb braucht Europa eine eigene Verteidigungsstrategie“, so der CDU-Außenpolitikexperte in seiner Rede. „Wir müssen bereit sein, unseren Frieden selber zu verteidigen. Was sind wir bereit, dafür zu tun?“ Das sei die Frage, die jetzt beantwortet werden müsse.

Ina Scharrenbach: „Jeder Mensch hat Stärken, die brauchen wir jetzt“

CDU-Stadtverbandsvorsitzender Sascha Liensch hatte zuvor die Gäste im Ratsaal begrüßt. Er betonte, dass sich alle für die Beendigung der Kriege einsetzen müssten, die zurzeit auf der Welt geführt würden. Das Sterben müsse aufhören.  

Alles zum Thema Europäische Union

Mit Blick auf die Bundestags- und Kommunalwahl im nächsten Jahr sagte der Landtagsabgeordnete, dass „die CDU keine Koalitionen mit der AfD macht“. Im Herbst dieses Jahres würden die Kandidaten aufgestellt, dann beginne auch schon bald der Wahlkampf.

Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung, kritisierte, dass die drei Regierungsparteien im Bund die Interessen der Bürger nicht mehr wahrnähmen. Sie seien nur noch mit ihrer Politik beschäftigt. Viel würde theoretisiert, aber das Umsetzen der vielen Pläne sei wichtiger. Ihr Rat: „Man darf das Schlechte nicht schönreden und das Schöne nicht schlechtreden.“ Jeder Bürger sei jetzt gefordert, anzupacken, damit die Zukunft unseres Landes gesichert werde. „Jeder Mensch hat Stärken, die brauchen wir jetzt.“

Viel Lob bei allen Gästen fand die Big Band des Rhein-Sieg-Gymnasiums  unter Leitung von Musiklehrer Matthias Reinhold, die zum Abschluss der Veranstaltung die Deutsche Nationalhymne spielte. Norbert Röttgen augenzwinkernd: „Jetzt lohnt es sich doppelt zum Neujahrsempfang zu kommen: Zum einen wegen der guten Reden und zum anderen wegen sehr guten Musik der Schulband.“ 

Rundschau abonnieren