Abo

Karten für Rundschau-Talk gewinnenDas bieten die „Kölner Menschen“ am 11. Mai

Lesezeit 3 Minuten
20220329_tb_1FC_Koeln_Steffen_Baumgart_011

FC-Trainer Baumgart 

Köln – Dieser Mann hat einen langen Atem, ein lautes Organ und seine Energie kann ein ganzes Stadion unter Strom setzen: FC-Trainer Steffen Baumgart wird drei Tage vor dem letzten Saisonspiel Mitte Mai bei den „Kölner Menschen“ zu Gast sein.

Eins steht jetzt schon fest: Der Coach (50) wird überaus zufrieden auf sein ersten Jahr in Müngersdorf zurückblicken können.

Rundschauplus

Karten für die Kölner Menschen am Mittwoch, 11. Mai, gibt es kostenfrei über unsere Hotline. Beginn des Abends ist um 19 Uhr in der SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7, 50670 Köln.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Wer dabei sein will, sollte folgende Telefonnummer anrufen: 01378 90 60 94. Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent.

Anrufer geben nach dem Anruf ihren Namen und ihrer Adresse an. Pro Person kann eine Begleitperson mitgebracht werden. Das Kontingent der Karten ist begrenzt, es lohnt sich also, möglichst früh anzurufen.

Die Hotline wird geschlossen, sobald alle Karten vergeben sind. Gewinner werden kontaktiert. Besucher der Kölner Menschen haben vor der Veranstaltung Gelegenheit, die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur im Mediapark zu besuchen. (EB)

Neben Baumgart werden am 11. Mai wieder viele andere Prominente beim beliebten Talk-Format der Kölnischen Rundschau zu Gast sein. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Termin ins Frühjahr verschoben werden. Beginn im „Komed“ im Mediapark ist um 19 Uhr. Die Karten verlosen wir unter unseren Lesern (siehe Rundschau-Plus). Die SK Stiftung Kultur ist Partner des Abends.

Engagement für die Ukraine

Linda Mai wird über die Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine berichten. Sie gehört zu den Gründern der Hilfsorganisation Blau-Gelbes Kreuz, ist heute Vorsitzende und hat seit Ausbruch des Krieges kaum noch eine ruhige Minute. Von Anteilnahme bei der Demonstration an Rosenmontag mit 250 000 Menschen ist sie ebenso beeindruckt wie von der Hilfsbereitschaft der Kölner.

Wer die Vokabel „Corona“ nicht mehr hören kann, sollte Dr. Jürgen Zastrow zuhören. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt kann ausgesprochen anschaulich und unterhaltsam über Virenlast und Racheninfektionen plaudern – und stellt immer den Faktor Wohlbefinden in den Mittelpunkt. Zastrow ist Vorsitzender der Kölner Kreisstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.

Auf eine kulinarische Reise entführt Julia Komp. Die Sterneköchin (33) hat in diesem Jahr ihre Lokal „Sahila“ eröffnet und darin Eindrücke, Gewürze und Deko ihrer Weltreise eingebracht. Norbert Minwegen (SK Stiftung) und Jens Meifert (Kölnische Rundschau) plaudern mit den Gästen.

Kulturdezernent Stefan Charles hat seine Aufgabe in der Domstadt mit viel Leidenschaft begonnen. Der Schweizer schwärmt davon, Theater und Kunst auf die Plätze der Stadt zu tragen, Kunst erlebbar zu machen. Am 11. Mai wird er erzählen, wie er Kölns Ruf als Kunstmetropole wieder aufpolieren will.

Für kölsche Töne und große Emotionen sorgen die „Höhner“. Die Band um Henning Krautmacher feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag und wird mit voller Kapelle bei den „Kölner Menschen“ aufspielen. „Da simmer dabei“, sagte Frontmann Krautmacher spontan, als er von der Veranstaltung erfuhr. Den Staffelstab hat er bereits an seinen Nachfolger Patrick Lück übergeben. Im „Komed“ werden beide zusammen auf der Bühne stehen.

Die Gäste der „Kölner Menschen“ erwartet zudem ein Streifzug in Bildern durch die Stadt. Zur Einstimmung haben wir einer Auswahl von Fotos der Rundschau-Fotografen zusammengestellt: bunt, vielfältig und emotional wie die Kölner Menschen. (EB)

Rundschau abonnieren