WeihnachtsgeschenkideenSchenken op Kölsch

Lesezeit 5 Minuten

Köln – Nun wird es doch so langsam Zeit, sich für Weihnachten das ein oder andere Geschenk zu überlegen. Wer morgen nicht mit Schlips oder Socken vor dem Baum aufwarten will, für den haben wir eine kleine Empfehlungsliste zusammengestellt: zehn kölsche Geschenktipps. Meist Kleinigkeiten, nie mehr als 30 Euro teuer. Kreative Ideen sind sowieso unbezahlbar. Und ganz sicher wird den Beschenkten bei so viel Heimatgefühl warm ums Herz. Mehr kann man von Weihnachten nicht erwarten.

Köbesspiel

Was wäre Köln ohne dieses herrliche, erfrischende, prickelnde, bekömmliche Getränk? Dem Kölsch kann man sich nun auch spielerisch nähern, und zwar im Emons-Verlag erschienen und für 29,90 Euro erhältlich ist. Ein liebevoll gestaltetes Würfelspiel, bei dem jeder der zwei bis vier Mitspieler in die Rolle eines Köbes schlüpft und natürlich versuchen muss, sein Bier an den Mann zu bringen. Mit Kölschgläsern, Pittermännchen und Kränzen ausgestattet, können sich die Kontrahenten an die Arbeit machen, das Spielfeld ist der Gastraum eines Brauhauses. Mit Brauhaus-, Abräum- und Einsingkarten wird kräftig taktiert. Und wer dann als Erster alle Gäste versorgt hat, hat gewonnen. Tipp: Dazu schmeckt ganz sicher ein kühles Kölsch. (sts)

Kronkorken-Ohrclips

Ihr Lieblingskölsch trägt sie auf den Ohren: In der KVB, auf Sitzungen oder auf der Straße - überall wurde Cornelia Brehmer vor zwei Jahren auf ihre zu Karneval selbst gebastelten "Kölner Krönchen" angesprochen. So kam die Kölnerin auf die Idee, die Kronkorken-Ohrclips (6 Euro pro Stück, Kölner Kostümkiste, Bonner Wall 112, oder im Gaffel-Onlineshop) auch zum Verkauf anzubieten - inklusive Anmeldung beim Patentamt versteht sich. Erhältlich ist der Schmuck mit Gaffel- oder Früh-Kronkorken, weitere Sorten sind in Planung. Hergestellt werden sie in den Lebenshilfe-Werkstätten Leverkusen Rhein-Berg, wo sie von Hand gefertigt werden. (wes)

Alles zum Thema Kölner Verkehrs-Betriebe

Cookie-Stempel

Diese Liebeserklärung an Köln ist ganz einfach zu backen und zum Anbeißen - nicht nur zur Weihnachtszeit. Man nehme zum Beispiel ein bewährtes Mürbeteigrezept, verknete die Zutaten und rolle den Teig aus. Dann sticht man Plätzchen mit etwa sechs Zentimeter Durchmesser aus. Nun kommt der Cookie-Stempel aus dem Verlagshaus "emons" prägend zum Einsatz. Er ist aus Holz, in der Gummierung auf der Unterseite hebt sich die Dom-Silhouette hervor. Die Kekse stempeln, dann im Ofen backen. Das Präsent zum Vernaschen gibt es unter anderem im "Kochhaus", Breite Straße 2, oder im "koelnshop" und kostet 7,99 Euro. (MW).

1. FC Köln Allstar Skat

Für den echten FC-Fan ist sein Club immer Trumpf. Wer nebenbei gerne eine Runde Skat kloppt, der ist sicher mit dem "1. FC Köln Allstar Skat"(4,99 Euro, im Kaufhof) gut bedient. Ihren Reiz hat die Blattgestaltung mit Figuren der Clubgeschichte allemal. Allerdings können Overath, Schumacher und Littbarski auch von einer konzentrierten Partie ablenken. Zumeist sind die Akteure in Jubeltrauben dargestellt, als Meister und mit Pokal. Heinz Flohe und Thomas Broich sind vertreten, und einmal hat sich Jörg Heinrich aufs Bild geschlichen. Besonders häufig grinst, wenn wundert's, Lukas Podolski von den Karten. Unter anderem als As. Sticht. (mft)

Köln-Weihnachtskugeln

Kölle - do bes e Jeföhl! Das hat sogar Glasbläsermeister Falk Hausdörfer aus Thüringen verinnerlicht. Auf dem Weihnachtsmarkt am Roncalliplatz verkauft er für sechs Euro rote Herzen mit den goldenen Aufdrucken "Köln 2014" auf der einen Seite und "Frohes Fest" auf der anderen. Wer 8,50 Euro investiert, bekommt an seinem Stand 98 in zahlreichen Farben auch Weihnachtskugeln mit derselben Beschriftung. Ob Herzform oder Kugel: Eine hübsche Köln-Erinnung oder Dekorations-Idee ist die Glaskunst allemal. (KE)

Bilderbuch för kölsche Sproch

Bald ist es so weit: "Ströppche fiert Weihnachte". In ihrem dritten Bilderbuch (6,95 Euro) bringen der Bachem Verlag und die Akademie för uns kölsche Sproch den Kleinen kölsche Begriffe rund um die schönste Zeit des Jahres bei - vom Weihnachtsmaat bis zum Chresskind in der Krepp, vom Nikela bis zum Dannebaum. Die witzigen und fantasievollen Illustrationen auf den 20 Seiten stammen von Gaby van Emmerich. Freuen werden sich die Kinder über das kleine Müüsche, das sie auf jeder Seite entdecken können. (uwo)

Postkartensammlung

Köln vor 100 Jahren" passt in eine kleine Kiste: Die Postkartensammlung enthält 48 historische Foto-Motive und zeigt Stadtansichten von anno dazumal. Das Dom-Hauptportal mit Treppe, die Breite Straße als Altbaugasse und das Pracht-Theater am Habsburgerring sind einige der Schwarz-Weiß-Schätzchen, die W. Bokelberg gesammelt hat. Die Box mit Stadtimpressionen vor dem zerstörerischen Zweiten Weltkrieg ist etwa im Museumsshop des "MAKK" erhältlich und kostet 19,95 Euro. (MW)

Kölner Abfüllung

Was für eine genussvolle Lektüre: Die spezielle Kölner Abfüllung dieses badischen Spätburgunder ziert nicht nur ein goldfarbener Aufdruck vom Kölner Dom. Auf der dekorativen schwarzen Glasflasche lässt sich in Kurzform auch die Kölner Stadtgeschichte in Goldbuchstaben nachlesen. Zum Wohl, kann man da nur sagen. Für 14,95 Euro ist der "Wasenweiler Vulkanfelsen", ein trockener Qualitätswein, im Köln-Shop von Köln-Tourismus am Kardinal-Höffner-Platz erhältlich. (KE)

Tusch-Maschine

Stimmung statt Stille Nacht: Wie wär's zur Abwechslung mit einer "Tusch-Maschine" an Stelle der traditionellen Weihnachts-CD. Das kleine, rote Spaß-Gerät, kaum größer als eine Schachtel Zigaretten, gibt auf Knopfdruck Tusch, Kölle Alaaf, Tröten oder Karnevalsschlager zu Gehör. Die Tastatur bietet 16 verschiedene karnevalistische Klänge. Für alle, die an den tollen Tagen, vielleicht auch schon Silvester, kölsche Heiterkeit verbreiten möchten. Für 9,99 Euro im Köln-Shop von Köln-Tourismus. (KE)

Gutscheinbuch Taste Twelve

Aus gut informierten Kreisen hat die Rundschau erfahren, dass dieses kleine Buch bereits mindestens eine Beziehung gerettet hat. Aber es ist ja auch schwierig, die Couch zu verlassen und mal wieder in Zweisamkeit schön essen zu gehen. Das Gutscheinbuch Taste Twelve (34 Euro im Buchhandel) regt an, sich einmal im Monat die Zeit dafür zu nehmen. Zwölf besondere Kölner Restaurants stehen zur Auswahl. Nach Reservierung im "Capricorn i Aries", "Poisson", "Hase", "Fink" oder "Dix" - um nur ein paar der wohlklingenden Lokale zu nennen - gibt es das zweite Hauptgericht kostenlos. Bleibt nur noch die (Streit-)Frage, wohin es zuerst gehen soll. (wes)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren