Benefiztag in RheinbachProminente von Schätzing bis „Bömmel“ Lückerath sind dabei

Lesezeit 2 Minuten
Frank Schätzing

Frank Schätzing 

Rheinbach – Auf Initiative des gebürtigen Rheinbachers Manfred Bogen haben sich drei regionale Rockbands für eine Benefizveranstaltung zugunsten der Opfer der Hochwasserkatastrophe vom Juli in Rheinbach, an der Ahr, an der Erft und im Swisttal zusammengefunden. Mit der Bühne am Park-Café im Freizeitpark Rheinbach und der dortigen Veranstaltungsreihe Rheinbach.Kultur.Sommer fanden sie ideale Bedingungen vor.

Erfolgreich seien zudem Prominente aus der Kölner Kulturszene, Frank Schätzing, Schriftsteller und Musiker, Jens Streifling (BAP; Die Höhner) und „Bömmel“ Lückerath (Bläck Fööss) für diese Veranstaltung begeistert worden, war im Internet zu lesen. So werde es am Sonntag, 10. Oktober, ab 15 Uhr ein buntes und attraktives Programm geben.

Schätzing als Klima-Experte dabei

Der Kölner Autor Frank Schätzing ist mit seinem Buch „Was, wenn wir einfach die Welt retten“ in den Bestsellerlisten und somit Experte zum Thema Anpassung an den Klimawandel. Jens Streifling und seine Ehefrau Lidia präsentieren ein Musikprogramm zwischen Klassik und Rock, und letztlich wird es einige Lieder der Bläck Fööss mit Günther „Bömmel“ Lückerath geben.

Alles zum Thema Bläck Fööss

Die Band BlueRock aus Morenhoven präsentiert, wie es der Name schon suggeriert, Blues und Rock, Campus Classic Rock aus Sankt Augustin, die Campusband vom dortigen Fraunhofer Campus Schloss Birlinghoven bietet Classic und Party-Rock und Bernd Schumacher spielt mit den Ex-Tiebreaker sein in Rheinbach bereits bekanntes Programm „Stones Op Kölsch“. Die Veranstaltung geht unter Einhaltung der Covid-19-Schutzmaßnahmen über die Bühne.

Der Eintritt kostet 25 Euro für Erwachsene. Eintrittskarten gibt es über BonnTicket. (Bir)

Rundschau abonnieren