ToplisteDiese Restaurants im Kreis Euskirchen und der Eifel gehören zu den besten Deutschlands

Lesezeit 2 Minuten
Das Gebäude des Restaurants „Bembergs Häuschen“

Das Restaurant „Bembergs Häuschen“ in Euskirchen-Flamersheim wurde vom Fachmagazin „Der Feinschmecker“ als eins der besten 500 Restaurants Deutschlands ausgezeichnet. (Archivbild)

500 Restaurants wurden vom Magazin „Der Feinschmecker“ zu den besten in Deutschland gekürt. Auch aus dem Kreis Euskirchen und der Eifel haben es zwei Restaurants auf die Top-Liste geschafft.

Im Gourmet-Restaurant „Bembergs Häuschen“ in Euskirchen gab es erst einmal ein Gläschen Champagner auf die Nachricht: Das Restaurant wurde wieder als eines der besten in Deutschland ausgezeichnet. „Wir sind sehr glücklich über die Auszeichnung und haben mit dem ganzen Team gefeiert“, sagt Oliver Röder, Patron des „Bembergs Häuschen“ und einer der zwei Betreiber der Landlust Burg Flamersheim. 

Das Fachmagazin „Der Feinschmecker“ kürt jedes Jahr die 500 besten Restaurants in Deutschland und bewertet neben dem Konzept und dem Küchenstil, die Atmosphäre und den Wein. Für das „Bembergs Häuschen“ heißt es dort: „Ein Landausflug, um ganz entspannt, aber zugleich auf hohem Niveau zu genießen.“ 

Oliver Röder und Küchenchef Filip Czmok sitzen im Restaurant

Patron Oliver Röder (l.) und Küchenchef Filip Czmok (Archivbild)

Ganz besonders freut Röder die Steigerung bei der Bewertung im Vergleich zum Vorjahr um ein halbes „F“ auf 3,5 von 5: „Wir versuchen natürlich immer besser zu werden und sind froh darüber, dass die Arbeit, die wir leisten, wahrgenommen wird.“ 

Um in dem Gourmet-Restaurant noch Nuancen verbessern zu können, haben sie in der Küche umstrukturiert, so Röder. Seit drei Jahren ist Filip Czmok Küchenchef. „Das hat sich ausgezahlt. Wir konnten noch eine Schippe drauflegen.“ Auch die Experten des Fachmagazins loben bei den Gerichten Czmoks stetige Suche nach dem Bezug zu regionalen Produkten: „Das beginnt beim Amuse-Bouche aus Gelber Bete mit Sanddorn, bedeckt von einer geräucherten Creme: klingt simpel, schmeckt raffiniert.“

Auch das Burgrestaurant Nideggen, Brockel Schlimbach gehört zu den besten in Deutschland

Ganz nah an der Kreisgrenze liegt ein weiteres Restaurant, das von „Der Feinschmecker“ auf die Top-Liste der besten Restaurants Deutschlands gesetzt wurde: das Restaurant Brockel Schlimbach auf der Burg Nideggen. Hier loben die Experten das stilvolle Fine-Dining „mit kulinarischem Anspruch in entspanntem Rahmen“.

„Wir haben uns riesig über die Auszeichnung gefreut“, sagt Herbert Brockel, einer der beiden Küchenchefs. „Das ist eine Bestätigung für das ganze Team und kann für die Gäste als Qualitätssiegel gesehen werden.“

Das „kongeniale Köche-Duo“, wie es in der Kritik des Fachmagazins heißt, wurde mit 2,5 „F's“ bewertet. „Wir haben den Ansporn, nächstes Jahr ein ‚F‘ mehr zu erhalten“, sagt Brockel. „Wir haben ein gutes Team und das Potenzial.“

Michelin-Guide wird im April veröffentlicht

Der im kommenden Monat anstehenden Veröffentlichung des Michelin-Guides blicken beide Restaurants positiv entgegen. „Wir haben uns im vergangenen Jahr nicht verschlechtert und hoffen auf die Bestätigung des Sterns“, so Röder. Und Brockel: „Wir haben ein großartiges Team und sind optimistisch, den Stern gehalten zu haben.“

Nachtmodus
Rundschau abonnieren