„Die Sehnsucht nach 51429 war groß“Das „Miguel's“ ist zurück in Bergisch Gladbach

Lesezeit 2 Minuten
Freuen sich auf die Eröffnung: Luis Miguel Bernis Sierra (v.l.), Iris Bernis Sierra, Sabine Petsch und Vincenzo De Marco.

Freuen sich auf die Eröffnung: Luis Miguel Bernis Sierra (v.l.), Iris Bernis Sierra, Sabine Petsch und Vincenzo De Marco.

Nach einem Jahr in Much eröffnet das Team von „Miguel's Restaurant und Weinhandel“ einen Laden in Bergisch Gladbach-Moitzfeld.

Es ist schon fast alles hergerichtet. Die Salzstreuer stehen bereit, die schicken Weinkarten aus Holz, die der Koch selbst aus alten Weinkisten gefertigt hat, sind sauber für die anstehende Eröffnung aufgereiht.

Das Miguel’s ist zurück in Bergisch Gladbach. Am kommenden Mittwoch, 26. April, eröffnen Luis Miguel Bernis Sierra, seine Frau Iris Bernis Sierra, Mitarbeiterin Sabine Petsch und Koch Vincenzo De Marco „Miguel’s Restaurant und Weinhandel“ in Moitzfeld wieder. An der Hausnummer 48, wo einst die Metzgerei Palm und zuletzt die Burgefreunde ihre Läden hatten.

Leere Stühle und Tische im Miguel's in Bergisch Gladbach-Moitzfeld.

Rund 40 Plätze plus zwölf in einem gesonderten Raum bietet das „Miguel's“ in Moitzfeld.

Das Team kehrt nach dem „Abenteuer Much“ zurück nach Gladbach. „Die Sehnsucht nach 51429 war schon groß“, sagt Miguel. Von 2009 bis 2022 waren er und sein Team in Bensberg beheimatet. Weil der damalige Vermieter die Immobilie habe verkaufen wollen, sei man nach Much gegangen und habe dort die Gastro im Golfclub betrieben.

Die Umstellung von À-la-Carte- auf Clubgastro sei nicht so ihr Ding gewesen, habe man festgestellt. Deshalb sind Miguel und Iris Bernis Sierra froh, wieder das bekannte und bewährte Konzept anbieten zu können, das sie auch schon in Bensberg beliebt gemacht hat: spanisch-italienische Küche und eine Auswahl an guten Weinen. „Wir haben aber eine wechselnde, saisonabhängige Karten und sind flexibel“, so De Marco.

Ein Weinregal steht im Restaurant.

Das Team setzt in seinem neuen Restaurant auf den Faktor Gemütlichkeit.

Miguel und sein Team setzen in ihrem neuen Laden in Moitzfeld auf Gemütlichkeit, das ist unverkennbar. Sie haben einen warmen Holzboden verlegt, die Theke am Eingang mit ihrem eigenen Emblem versehen. Alles in Eigenregie und gerade mal in rund drei Wochen.

„Es geht um Geselligkeit, ums Wohlfühlen“, sagt Miguel Bernis Sierra. Knapp 40 Sitzplätze gibt es in den vorderen beiden Räumen, dazu einen weiteren Raum mit zwölf Plätzen. Neben dem sichtbaren Küchenbereich gleich am Eingang existiert im hinteren Teil des Lokals eine weitere größere Küche. Dort könne das Team kalte Platten, von Antipasti bis Paella, zum Mitnehmen herrichten. Ein Angebot, das schon in Bensberg in Corona-Zeiten gut angekommen sei.

Als das Team auf seiner Facebookseite ankündigte, zurück nach 51429 zu kommen, habe man „wahnsinnig viele Rückmeldungen bekommen“, so Iris Bernis Sierra. Viele Stammkunden freuen sich, ihr Miguel’s wieder in Gladbach zu haben. Denn zwar seien einige auch nach Much gekommen, aber die halbe Stunde Fahrzeit habe man schon bemerken könne, sagt Iris Bernis Sierra.

Die offizielle Eröffnung mit Sektempfang beginnt am Mittwoch um 17 Uhr. Die Betriebszeiten sind ab dann dienstags bis samstags, 12 bis 23 Uhr.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren