Auslosung Fußball-KreispokalKracher zwischen Rheidt und Neunkirchen-Seelscheid

Lesezeit 4 Minuten
Neuer Inhalt

Kreispokalauslosung mit (von links) Spielausschuss-Vorsitzenden André Wiebel und "Glücksfee" Norbert Maibaum.  

Hennef – Die Paarungen im Fußball-Kreispokal stehen fest. 16 Duell hat "Glücksfee" Norbert Maibaum, Pressesprecher des FC Hennef, am Montagabend im Hennefer Vereinsheim aus der Lostrommel gezogen. Auch die Duelle in den weiteren Runden wurden im umfangreichen Auslosungsverfahren traditionell bereits ermittelt. 

Highlight des Auftakts am 27. Juli wird sicherlich das Duell zwischen Bezirksligist Hertha Rheidt und dem Landesliga-Aufsteiger FSV Neunkirchen-Seelscheid sein. FSV-Coach Michael Theuer freut sich auf das Spiel gegen seinen Ex-Verein, den er bis Ende 2019 die Hertha zweieinhalb Jahre coachte.

Aber auch einer der beiden Topfavoriten aus der Mittelrheinliga hat ein schweres Los gezogen. Der Siegburger SV 04 muss beim Bezirksligisten SC Uckerath Farbe bekennen. Franz Stricker als  Sportlicher Leiter aus Uckerath nickte nur zustimmend: "Wir freuen uns natürlich auf das Spiel."  Etwas leichter hat es da Siegburgs Liga-Kontrahent FC Hennef 05 erwischt, der beim  A-Ligisten SV Menden ran muss. "Machbar", kommentierte Co-Trainer Frank Süß. 

Von den fünf Landesligisten müssen am 27. Juli (19.30 Uhr) neben dem FSV drei Teams weit fahren, haben aber mit Kreisligisten lösbare Aufgaben. Der TuS Mondorf muss zum SV Öttershagen (B-Liga), der TuS Oberpleis tritt beim A-Liga-Aufsteiger FC Kosova Sankt Augustin an und der FV Bad Honnef gastiert bei Genclerbirligi Eitorf (B-Liga).

Interessante Stadtduelle gibt es in Lohmar, wo der TuS Birk als Absteiger aus der Kreisliga A den Wahlscheider SV als Bezirksligisten empfängt. In Troisdorf duellieren sich dann die A-Ligisten Hellas Troisdorf und RW Hütte sowie der SV Kriegsdorf (B-Liga) gegen A-Ligist Fortuna Müllekoven.

Für den langjährigen Landes- und Mittelrheinligisten TSV Germania Windeck ist nach dem Rückzug in die Kreisliga B das Duell mit dem TuS Oberlar nur noch ein Duell auf Augenhöhe, immerhin muss die Mannschaft vom neuen Trainer Torsten Grass mal nicht reisen und wurde als erster Verein aus der Lostrommel gezogen.  

Der Landesligist 1. FC Spich hat spielfrei wie auch weitere 16 der 48 teilnehmenden Vereine. Diese steigen dann in der zweiten Runde am 31. Juli ein. Hier steht bereits das interessante Duell zwischen A-Ligist TSV Wolsdorf und Bezirksligist VfR Hangelar fest. 

Die weiteren Runden werden am 3., 7. und 14. August gespielt. Das Finale und die Partie um Platz drei stehen für den 1. Oktober auf dem Terminplan. Hierzu können sich Vereine  noch bis zum 15. Juli als Ausrichter bewerben. Derzeit hat der SC Uckerath als erster Bewerber zum 100-jährigen Bestehen des Vereins gute Chancen. 

Das klassentiefere Team hat stets Heimrecht. Sollte eine Mannschaft aufgrund einer Vielzahl an Corona-Fällen nicht antreten können, wird das Pokalspiel für den Gegner gewertet. Der Pokal hat Vorrang vor Turnier- und Freundschaftsspielen. Bis Anfang Juli mussten sich die Vereine aktiv vom Kreispokal abmelden. Davon gebrauch gemacht haben der FC Flying Albatros, FC Sankt Augustin, Olympias Eitorf, SG Eschmar, TuS Herchen, SV Höhe, SpVgg Hurst-Rosbach, SV Leuscheid, TV Rott, Inter Troisdorf und Umutspor Troisdorf.  

Das könnte Sie auch interessieren:

Beim letzten Kreispokalfinale triumphierte der Landesligist FV Bad Honnef auf der Anlage von Hellas Troisdorf mit 2:1 gegen den Landesliga-Konkurrenten TuS Oberpleis. Drei Teams qualifizieren sich für den Cup-Wettbewerb auf Verbandsebene, dessen erste Runde vom 25. bis zum 27. Oktober ausgetragen wird. 

Kreispokal, 1. Runde: Germania Windeck - TuS Oberlar, SV Eitorf - SV Bergheim, SV Kriegsdorf - Fortuna Müllekoven, SpVg Lüldorf-Ranzel - TuS Buisdorf, Hellas Troisdorf - RW Hütte, SV Menden - FC Hennef, TuS Birk - Wahlscheider SV, SV Öttrershagen - TuS Mondorf, FC Kosova - TuS Oberpleis, Gencerbirligi Eitorf - FV Bad Honnef, Adler Meindorf - GW Mühleip, VfR Marienfeld - SV Lohmar, SC Uckerath - Siegburg 04, SV Birlinghoven - SV Buchholz, SF Troisdorf - SSV Kaldauen, Hertha Rheidt - FSV Neunkirchen-Seelscheid.

Freilos: TuS Altenrath, VfR Hangelar, ASV Sankt Augustin, 1. FC Spich, RW Neunkirchen, 1. FC Niederkassel, Ayyildiz Troisdorf, TuS Eudenbach, TuS Schladern, TuS Winderscheid, Siegburger TV, TSV Wolsdorf, Bröltaler SC, SSV Happerschoß, SV Allner-Bödingen.     

Nachtmodus
Rundschau abonnieren