Fußball-LandesligaStefan Bung kehrt zum FV Bad Honnef zurück

Lesezeit 2 Minuten
Stefan Bung vom 1. FC Spich

Vom Spicher Trainer zum Bad Honnefer Sportchef: Stefan Bung.

Für Stefan Bung ist es eine Herzensangelegenheit. Als neuer Sportchef des FV Bad Honnef soll er zum direkten Wiederaufstieg beitragen. 

Vor dem vorerst letzten Heimspiel in der Fußball-Landesliga (gegen den 1. FC Spich) haben die Verantwortlichen des FV Bad Honnef eine erste Kampfansage an die künftige Bezirksliga-Konkurrenz geschickt. „Wir wollen direkt wieder aufsteigen“, sagt Vorstandsmitglied Martin Brinsa.

Die Weichen wurden bereits gestellt: Den vakanten Posten des Sportlichen Leiters übernimmt der ehemalige Bad Honnefer Spieler Stefan Bung, der bis November Trainer beim Ligakonkurrenten 1. FC Spich war. „Der HFV ist für mich eine Herzensangelegenheit“, freut sich der 36-Jährige auf die neue Aufgabe bei jenem Verein, bei dem er insgesamt fünf Jahre lang aktiv war. Als sehr guter Freund von HFV-Trainer Benjamin Krayer war der Kontakt nie ganz abgerissen.

Bad Honnef holt Sven Brand zurück

Insgesamt 15 Spieler aus dem aktuellen Kader haben ihre Zusage gegeben, auch eine Liga tiefer für den HFV spielen zu wollen. Mit Rückkehrer Sven Brand (Siegburg 04) sowie Markus Wiemer und Pawel Klos – das Duo kommt vom B-Ligisten RW Erpel – wurden drei Zugänge verpflichtet. Inklusive eigener Nachwuchskräfte steht der 22-Mann-Kader für das Unternehmen Wiederaufstieg.

Den Verein verlassen werden Toptorjäger Tobias Reuter (BC Ahrweiler), Mikolaj Grabowski (SSV Bornheim) und Muhammet Bayraktar (Ziel unbekannt). „Wir konnten die Qualität insgesamt anheben“, sagt Brinsa. Trotz des Abstiegs wohlgemerkt.

Spich unterliegt Bundeswehr-Auswahl

Im Derby gegen Spich, das am Sonntag (15 Uhr) im Stadion an der Menzenberger Straße stattfindet, hoffen die Verantwortlichen auf ein Ende der Negativserie von zuletzt acht Niederlagen in Folge. Im Hinspiel konnte der HFV dem Gegner immerhin ein 2:2 abtrotzen.

Doch auch die Spicher sind noch hungrig. „Wir wollen unbedingt den siebten Sieg in Folge“, so der Sportliche Leiter Oliver Thoss, der in seiner Funktion als Torwarttrainer der Bundeswehr-Auswahl während des Lehrgangs in Siegburg ein Testspiel gegen seine Spicher Elf austrug. Die Gelb-Schwarzen unterlagen mit 3:8, wobei der Spicher Trainer Andreas Dick eine Halbzeit lang im Bundeswehr-Team spielte und danach seine Landesliga-Mannschaft coachte.

„Wir haben eine Top-Rückrunde gespielt und wollen unsere Serie weiter ausbauen“, so Thoss. Nach nur 15 Zählern in der Hinrunde holten die Spicher in der Rückrunde satte 28. Und noch sind zwei Partien zu absolvieren.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren