RegionalligaFortuna Köln ist nach 0:0 in Oberhausen Tabellenführer

Lesezeit 2 Minuten
SC Fortuna Köln vs. 1. FC Köln U21, 4.Liga,     
Jubel um den Torschützen Dominik Lanius (Fortuna) nach dem Tor zum 1:0, 01.08.2023, Bild: Herbert Bucco

Fortuna Köln hat Grund zum Jubeln.

Das Team von Trainer Markus von Ahlen zeigt vor mehr als 4000 Zuschauern eine gute Leistung. 

„Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey,…“, schallte es aus dem Gästeblock im Niederrhein Stadion. Die Regionalliga-Fußballer des SC Fortuna Köln hatten im Topduell des siebten Regionalliga-Spieltags bei RW Oberhausen zwar kein Tor erzielt, aber eben auch keines kassiert. Nach dem Ausrutscher des Wuppertaler SV in der Vorwoche (1:4 bei Paderborn II) stehen die Südstädter ganz oben in der West-Staffel.

Das war ein super interessantes, super intensives Spitzenspiel mit einer wirklich großartigen Atmosphäre
Markus von Ahlen, Trainer des SC Fortuna Köln

„Das war ein super interessantes, super intensives Spitzenspiel mit einer wirklich großartigen Atmosphäre“, bewertete Markus von Ahlen die gar nicht so unattraktive Nullnummer auf der Emscher-Insel.

Um die harte Prüfung vor 4315 Zuschauern zu bestehen, hatte der Trainer die gleiche Elf wie beim 4:1 gegen Lippstadt auf den Platz geschickt. Ihr letzter Wettkampf lag aber schon zwei Wochen zurück und so brauchten die Gäste eine Weile. „Nach 15 Minuten haben wir die Kontrolle übernommen“, freute sich Fortunas Coach über die dann bessere Umsetzung des eigenen Matchplans.

Justin Steinkötter und Arnold Budimbu vergeben Chancen

Das vertikal, mit langen Bällen angelegte Spiel der Hausherren wurde im Keim erstickt und Köln kam selbst zu Chancen. Justin Steinkötter konnte RWO-Keeper Robin Benz aber genauso wenig überwinden (15.), wie der ehemalige Oberhausener Arnold Budimbu (23.). Den Torschrei schon auf den Lippen hatten die mehr als 200 mitgereisten Fortuna-Fans bei Steinkötters nächster Chance, die der Stürmer aber knapp links am Tor vorbei setzte (30.).

„In der Halbzeit haben wir gesagt, dass wir uns belohnen wollen“, berichtete der Auswärtscoach. Seine Mannschaft agierte aber nicht geduldig genug und lud die Hausherren mit Ballverlusten ein.

Fortuna-Kepper André Weis sichert mit starken Paraden den Punkt

Auch van Ahlen konnte sich bei seinem Kapitän zwischen den Pfosten bedanken, dass dieser den Rückstand verhinderte. André Weis parierte erst gegen Sven Kreyers im Eins-gegen-Eins und entschärfte dann auch noch den Nachschuss von Oguzhan Kefkir (68.).

Nach diesem Aufreger verflachte das Spitzenspiel bei hochsommerlichen Temperaturen. Am Ende half der Punkt eher den Kölnern, die sich über die erste Tabellenführung der Saison freuen konnten.

Fortuna Köln: Weis – Ernst, Lanius (90. Kegel), Scholz, Langer – Eze (90. Bauens), Stanilewicz, Budimbu, Matter (70. Hölscher), Batarilo (74. Demaj) – Steinkötter.  Zuschauer: 4315.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren