Abo

Alles außer FußballWo Sie in Köln und Region Spitzensport live erleben können – 8 Ideen

Lesezeit 8 Minuten
Eine Collage aus Bildern, die verschiedene Sportarten zeigen.

Es muss ja nicht immer Fußball sein. Köln und die Region haben noch einiges im Angebot in Sachen Spitzensport.

Ein Ausflug zum Spitzensport, aber Fußball ist zu langweilig oder zu teuer? Wir stellen hochklassige Vereine und unterschiedliche Sportarten aus der Region vor.

Wer sich für Sport begeistert und Athleten dabei zusehen möchte, wie sie gegeneinander antreten, muss dafür nicht ins Fußballstadion gehen. In Köln und Umgebung sind hochklassige Vereine der unterschiedlichsten Sportarten beheimatet. Bei vielen kommt man einfach an Tickets und die Preise sind niedrig. Wir haben acht Möglichkeiten, Spitzensport anzuschauen, gesammelt.

Tipp 1: Hockey beim KHTC Stadion Rot-Weiss Köln

Seit Jahrzehnten ist die deutsche Nationalmannschaft im internationalen Hockeysport erfolgreich. Nicht wenige ihrer Athleten kamen und kommen vom traditionsreichen KHTC Stadion Rot-Weiss Köln. Kein Wunder, schließlich gehören die Mannschaften des Kölner Clubs zu den Besten des Landes – bei den Damen genauso wie bei den Herren, in der Halle genauso wie auf dem Rasen. Wer schnelle Teamsportarten mag, der sollte hier auf jeden Fall mal vorbeischauen.

KHTC Stadion Rot-Weiss Köln | Club Anlage Müngersdorf, Olympiaweg 9, 50933 Köln | Heimspiele in unregelmäßigen Abständen von September bis Oktober und März bis April | Tickets nur an der Tageskasse, Erwachsene 10 Euro; Kinder, Jugendliche und Rentner 5 Euro | rot-weiss-koeln.de

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Tipp 2: Eishockey bei den Kölner Haien (Ausverkauft)

Wem das Feldhockey noch nicht schnell genug ist, der kann es mit Eishockey probieren. Hier geht es zudem deutlich körperlicher zu. Spieler krachen ineinander, an der Bande wird schonmal gedrängelt. Auch in dieser Sportart ist Köln dank seiner Haie seit Jahrzehnten in der höchsten Spielklasse vertreten. Acht deutsche Meistertitel konnte der Klub erringen. Mit der Lanxess-Arena verfügen die Haie außerdem über einen modernen und komfortablen Austragungsort ihrer Heimspiele. Ein lauter Fan-Anhang sorgt zuverlässig für gute Stimmung. Sogar eigene Ultra-Gruppen finden sich mittlerweile auf der Tribüne.

Den Abschluss der regulären Saison macht im März 2024 dann wieder ein Heimspiel: Letztes Spiel ist der 52. Spieltag (Freitag, 8. März, 19.30 Uhr) geht es gegen Adler Mannheim.

Kölner Haie | Lanxess Arena, Willy-Brandt-Platz 1, 50679 Köln | Heimspiele alle zwei Wochen von September bis März | Stehplatz ab 17 Euro, Sitzplatz ab 25 Euro, Kinder bis 14 Jahre 5 Euro | www.haie.de

Tipp 3: Handball in Gummersbach und Leverkusen

Die Handball-Europameisterschaft im eigenen Land hat dem Sport noch einmal mehr Aufmerksamkeit beschert. Doch auch schon davor war der Handball nach König Fußball die zweitbeliebteste Sportart in Deutschland. Einer ihrer erfolgreichsten Vereine kommt aus einer 50.000-Einwohner-Stadt vor den Toren von Köln. Der Verein für Leibesübungen Gummersbach von 1861 war bis zur Saison 2018/19 der einzige deutsche Handballverein, der nie in die zweite Liga abgestiegen war. Anders als dem Hamburger Sportverein gelang den Gummersbacher Handballern jedoch ein schneller Wiederaufstieg. Seit der Saison 2021/22 spielt der Traditionsklub wieder erstklassig. Auch in der ersten Bundesliga der Damen ist ein Team aus der Region zu finden: Die Werkselfen des TSV Bayer 04.

VfL Gummersbach | Schwalbe Arena, Heiner-Brand-Platz 1, 51643 Gummersbach | Heimspiele alle zwei Wochen von August bis Juni | Stehplatz ab 18 Euro, Sitzplatz ab 25 Euro, Stehplatz für Kinder bis 16 Jahre 12 Euro, Sitzplatz 19 Euro | www.vfl-gummersbach.de

TSV Bayer 04 | Ostermann Arena, Bismarckstraße 125, 51373 Leverkusen | Heimspiele alle ein bis drei Wochen von September bis Mai | Tickets für Vollzahler 13 Euro; Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren 10 Euro | www.werkselfen.de

Tipp 4: American Football bei den Cologne Centurions

Jedes Jahr schalten mehr Deutsche beim Superbowl, dem Finale der US-amerikanischen NFL, ein. Doch wer hierzulande Football sehen möchte, muss nicht unbedingt den Fernseher anmachen. In vielen deutschen Städten gibt es mittlerweile eigene Teams, die sich namensmäßig stark an den US-Vorbildern orientieren. Das aktuell erfolgreichste Kölner Team sind die Centurions. Sie spielen in der European League of Football und treten hier gegen Mannschaften aus dem ganzen europäischen Ausland an. Wegen der Fußball-Europameisterschaft finden die Sommer-Partien im Tivoli-Stadion in Aachen statt.

Cologne Centurions | Tivoli, Krefelder Straße 205, 52070 Aachen | Vier Spiele von Mai bis Juni | Stehplatz ab 20 Euro, Sitzplatz ab 40 Euro, Stehplatz für Kinder ab 11 Jahren ab 16 Euro, Sitzplatz ab 32 Euro | www.centurionscologne.com

Tipp 5: Baseball bei den Cologne Cardinals und Bonn Capitals

Anders als Football ist Baseball in Deutschland noch immer eine echte Nischensportart. Und das, obwohl es bereits seit 1984 eine Baseball-Bundesliga gibt. In dieser sind gleich zwei Teams aus der Region vertreten: die Cologne Cardinals und die Bonn Capitals. Beide sind durchaus in der Lage, um die vorderen Tabellenplätze mitzuspielen. Sie bieten die Möglichkeit, sich einmal selbst einen Eindruck des US-Megasports zu machen. Sowohl in Köln als auch in Bonn gibt es dafür eine eigene Baseball-Anlage. In Köln befindet sie sich am Reitstadion in Müngersdorf, in Bonn im Freizeitpark Rheinaue.

Cologne Cardinals | Baseballstadion Köln, Aachener Straße 800, 50933 Köln | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von April bis Juli | Eintritt kostenfrei bis zu den Play-Offs | www.colognecardinals.de

Bonn Capitals | Baseballstadion Rheinaue, Martin-Luther-King-Straße 24, 53175 Bonn | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von April bis Juli | Eintritt kostenfrei bis zu den Play-Offs | www.capitals.de

Tipp 6: Basketball bei den Baskets Bonn, Giants Leverkusen und Rheinstars Köln

Unter den US-amerikanischen Sportarten ist Basketball in Deutschland mit Abstand am weitesten verbreitet. Viele Menschen spielen in Amateurvereinen, streamen die US-Liga NBA oder gehen in lokale Stadien. Das geht in der Region gleich an drei Orten mit jeder Menge Tradition und langen Erfolgsgeschichten: bei den Telekom Baskets in Bonn, bei den Bayer Giants in Leverkusen und den Rheinstars in Köln. Während die Bonner noch heute in der 1. Bundesliga spielen, rangieren die Leverkusener, die dank Siegesserien in den 1990er Jahren noch immer den Titel des Rekordmeisters halten, mittlerweile in der „ProB“, quasi der dritten Bundesliga. Dort treffen sie auch auf die Konkurrenz aus Köln. Wer in Leverkusen 1. Liga-Basketball sehen möchte, kann das bei den Damen der Orthomol Wings Leverkusen tun.

Telekom Baskets Bonn | Telekom Dome, Basketsring 1, 53123 Bonn | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von September bis Juni |  Tickets für Vollzahler ab 17,60 Euro; Ermäßigte ab 15,90 Euro; Kinder ab 10,80 Euro | www.telekom-baskets-bonn.de

Bayer Giants Leverkusen | Ostermann Arena, Bismarckstraße 125, 51373 Leverkusen | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von September bis Juni | Tickets für Vollzahler ab 13 Euro; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Auszubildende, Studierende, Rentner ab 10 Euro | www.giants-leverkusen.de

Rheinstars Köln | ASV-Sporthalle, Olympiaweg 3, 50933 Köln | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von September bis Juni | Tickets für Vollzahler ab 12 Euro; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Auszubildende, Studierende, Rentner ab 8 Euro | www.rheinstars-koeln.de

Orthomol Wings Leverkusen | Sporthalle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums, Werner-Heisenberg-Straße 1, 51381 Leverkusen | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von September bis März | Vollzahler 10 Euro; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Auszubildende, Studierende, Rentner 5 Euro | wings-leverkusen.de

Tipp 7: Reitsport bei Pferderennen und Reitturnieren

Reiten erfreut sich immer noch breiter Beliebtheit. Wer sich für den wettbewerbsmäßigen Reitsport interessiert, der findet in Köln und Umgebung verschiedene spannende Adressen. Die offensichtlichste ist wohl die Kölner Pferderennbahn Weidenpesch. Hier finden in unregelmäßigen Abständen Renntage statt. Wer sich mehr für Kunststücke als für Geschwindigkeit interessiert, der wird möglicherweise bei Reitturnieren glücklich. Da gib es in der Region zum Beispiel die jährlich stattfindenden Bergisch Classics in Bergisch-Gladbach oder das weltbekannte CHIO in Aachen.

Pferderennbahn Weidenpesch | Rennbahnstraße 152, 50737 Köln | unregelmäßige Termine | Stehplatz Vollzahler ab 16 Euro, Sitzplatz ab 20 Euro, Sitzplatz Ermäßigte 15 Euro, Stehplatz 12 Euro, Sitzplatz Kinder 9 Euro, Stehplatz 6 Euro | www.koeln-galopp.de

Bergisch Classics | Hebborner Hof 1, 51467 Bergisch Gladbach | Dressur-Turnier 9.-11.8.  und Spring-Turnier 15. bis 18.8.2024 | Tickets für alle drei Tage etwa 14 Euro, Jugendliche 6 Euro; für einen Tag 7 Euro, Jugendliche 4 Euro | www.hebbornerhof.de

CHIO | Albert-Servais-Allee 50, 52070 Aachen | 28.6. bis 7.7.2024 | Stehplatz Tageskarte ab 11 Euro, Sitzplatz etwa 20 Euro | www.chioaachen.de

Tipp 8: Tischtennis beim TTC Schwalbe Bergneustadt und beim 1. FC Köln

Tischtennis ist ein Sport voller Schnelligkeit, Präzision und Taktik. Mit geschickten Schlägen und rasanten Ballwechseln begeistern die Sportler ihre Fans. Der TTC Schwalbe Bergneustadt tritt mit Eigengewächs und Spitzenspieler Benedikt Duda (Weltrangliste Platz 43) in der 1. Bundesliga an. Wer hochkarätigen Tischtennissport mit vielen Spielern von den vorderen Plätzen der Weltrangliste erleben möchte, kann das in der Bergneustädter Burstenhalle tun. Wer mal am Tischtennissport schnuppern möchte, dem bieten sich die vielen Mannschaften der Bergneustädter an, egal ob Mann, Frau oder Jugendlicher.

Wer in Köln Tischtennis gucken will, kann das beim 1. FC Köln tun. Der Verein hat eine Tischtennis-Abteilung, deren erste Mannschaft in der 2. Bundesliga spielt.

Die Tischtennis-Bundesliga startet Ende August. Im Liga-Betrieb wird bis zum letzten Wochenende im April gespielt. Die Meisterschaft wird anschließend im Final Four der vier bestplatzierten Mannschaften an einem Wochenende ausgespielt. (rt/ank)

TTC Schwalbe Bergneustadt, Otto-Hahn-Str. 1, 51580 Reichshof, 02265 / 10942

1. FC Köln | Apostelgymnasium Lindenthal | Heimspiele alle ein bis zwei Wochen von September bis April | Tickets für Erwachsene 7 Euro, Kinder und Jugendliche frei | www.fc-koeln-tischtennis.de

Preisangaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über aktuelle Preise.

Rundschau abonnieren