Adventsmitspielkonzert im DomGänsehaut zum zehnten Geburtstag

Lesezeit 2 Minuten
Auch die Höhner waren beim Mitspielkonzert im Dom mit dabei, genauso wie die Lucky Kids unter der Leitung von Michael Kokott.

Auch die Höhner waren beim Mitspielkonzert im Dom mit dabei, genauso wie die Lucky Kids unter der Leitung von Michael Kokott.

Köln – Es ist das leiseste Instrument, das in diesem einen Augenblick die größte Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Harfenistinnen Runa und Doris sorgen mit ihrem Vorspiel zum Lied „Peace, Frieden, Schalom, Salam“ für eine ganz besondere Atmosphäre im Dom. Andächtig schließen einige Zuhörer die Augen und fahren sich mit der Hand über die Unterarme, auf denen sich eine Gänsehaut gebildet hat. Und dann steigen schon die Höhner ein und mit ihnen hunderte Instrumentalisten. Denn keiner der Anwesenden ist einfach nur Zuhörer oder Zuschauer, beim Mitspieladventskonzert im Dom ist jeder Mitwirkender. In diesem Jahr feierte die Veranstaltung ihren zehnten Geburtstag.

Tickets jedes Jahr schnell vergriffen

„Der zweite Advent ist seit zehn Jahren bei vielen ein fester Termin im Kalender“, freut sich Organisatorin Petra Dierkes über diese Entwicklung. Die Chance, als Instrumentalist beim Konzert mitzuspielen, ist etwas Besonderes, die Tickets sind jedes Jahr schnell vergriffen. An diesem Sonntagabend haben sich 237 Gitarren, Banjos und Ukulelen eingefunden, 110 Streicher, 184 Blechbläser und 720 Holzbläser, dazu Keyboards, Akkordeons und Mundharmonikas. „Ein Bild“, findet Dompropst Gerd Bachner, „das mit Worten nicht zu beschreiben ist.“

In den Bänken hatten hunderte Streicher, Bläser und Gitarristen Platz genommen.

In den Bänken hatten hunderte Streicher, Bläser und Gitarristen Platz genommen.

Die ruhigeren Töne wie bei „Tochter Zion“, oder „Macht hoch die Tür“ überwiegen, stellenweise wird es aber auch richtig stimmungsvoll. Beim Höhner-Song „Ne besondere Kalender“ oder beim abschließenden „Feliz Navidad“ kommt sogar ordentlich Bewegung in die größtenteils stehenden Sängerscharen. Die Höhner sind traditionell beim Mitspielkonzert dabei, die Lucky Kids mit Chorleiter Michael Kokott sorgen dazu für kindliche Gesangs-Power und reißen die restlichen Sänger mit ihrer Freude an der Musik mit. Durch das Programm führt Ex-Hohn Janus Fröhlich, der dabei auch als Dirigent fungiert. „Dreimal den ersten Teil, zweimal den zweiten, erst die Streicher, dann die Holzbläser.“ Er hat das riesige Orchester im Griff.

Das könnte Sie auch interessieren:

Beim kölschen „Gloria, in excelsis Deo“ ist der Moment der Sängerinnen und Sänger gekommen, die den Dom im Refrain ohne instrumentale Begleitung lautstark mit ihrem Gesang ausfüllen. Wer bis zu diesem Zeitpunkt – zweieinhalb Wochen vor Heiligabend noch nicht in Adventsstimmung war, den hatte es spätestens in diesem Moment erwischt.

Das Adventmitspielkonzert wird am Montag (09.12.2019), 21 Uhr, im katholischen TV EWTN ausgestrahlt, genauso wie am darauffolgenden Dienstag (2.30 Uhr), Donnerstag (12 Uhr) und Freitag (21.30 Uhr).

Nachtmodus
Rundschau abonnieren