Weltstars waren schon zu GastKölner Riverside Studios erschaffen Klangwelten für große Filmprojekte

Lesezeit 3 Minuten
Klang-Experten: Studioinhaber Ralf Kemper mit Tondirigent Sam Donalies und Toningenieur Nick Benoy

Klang-Experten: Studioinhaber Ralf Kemper mit Tondirigent Sam Donalies und Toningenieur Nick Benoy

In den Studios spielten auch schon Weltstars wie Sam Smith oder Lang Lang ihre Musik ein.

Das Dröhnen der Hubschrauber, Klopfen auf Mauerwerk, Klirren von splitterndem Glas: Bereits das Klang-Intro stimmt auf das Psychodrama „Inside“ mit Willem Dafoe als Kunsträuber ein, der in einem Luxusapartment gefangen ist. Auch im Kinofilm „Rheingold“ von Fatih Akin spielt der Ton eine besondere Rolle und untermalt die Lebensgeschichte des Rappers Xatar – eine Fusion aus Wagner-Oper und Gangsta-Rap. Und wenn der kleine Sioux-Junge im Kinderfilm „Yakari“ mit den Tieren kommuniziert und singt, wirken die Kölner Tonspezialisten ebenfalls mit, um eine magische Atmosphäre zu erschaffen.

Klanglandschaften und Soundtracks wie diese entstehen in den Riverside Studios Cologne, Holzgasse 14. Das Team produziert hier zahlreiche Projekte für die Musikbranche sowie cineastische Tonwelten. Bei Produktionen für Film und Fernsehen kooperiert Riverside mit der Kölner Torus GmbH, erläutert Studio-Inhaber Ralf Kemper (siehe Info). Von der Netflixserie „Liebeskind“ und dem Kinofilm „Ein Fest fürs Leben“ bis zur Synchronfassung des Kultklassikers „Das Boot“, von der Serie „Eher fliegen hier UFOS“ (ARD) und „Der Staatsanwalt“ (ZDF) bis zur Arte-Doku „Kapital B“ reicht die Palette. Riverside Studios /Torus GmbH, beide in der Südstadt zuhause, mischten auch den Sound für die populäre Netflix-Serie „How to sell Drugs online“ 2022 und einige „Tatort“-Krimis.

Achtung, Aufnahme, ganz nah am Rhein: In der Klangwerkstatt für Kreative haben namhafte Künstler und Bands musikalische Werke zum Leben erweckt - von klassischen bis zu modernen Kompositionen. Starpianist Lang Lang spielte hier am Steinway Flügel, Sam Smith nahm Songs auf, Singer-Songwriter entwickelten neue Hits, Jazzcombos ebenso wie Rockbands nutzen Technik und Know-how des Teams.

In dem Studio nahm bereits Star-Pianist Lang Lang seine Musik auf.

In dem Studio nahm bereits Star-Pianist Lang Lang seine Musik auf.

2016 übernahm der Produzent und Komponist das ehemalige Studio N in der Holzgasse und ließ die 460 Quadratmeter großen Räumlichkeiten im Vringsveedel aufwendig ausbauen. Der Ton macht hier die Musik auf besondere Art: Die Riverside Studios bieten mit dem Dolby-Atmos-Soundformat modernste Technik, die ein 360-Grad-Rundum-Hörerlebnis verspricht und von zahlreichen Streamingdiensten weltweit geschätzt wird. „Es klingt viel natürlicher“, meint Kemper beim Rundgang mit seinem Team, darunter Tonmeister und -ingenieure wie Sam Donalies und Nick Benoy. Ton-Dirigent Donalies demonstriert das am Regiepult mit einer Konzertaufnahme der kurdischen Sängerin Aynur - und im Studio klingt es wie mitten im Livekonzert mit großem Orchester von Geigen bis Harfe.

Viele Musiker schätzen die Technik und das Know-How der Studios.

Viele Musiker schätzen die Technik und das Know-How der Studios.

Mikros, Monitore und mehr: Viel High Tech für audiovisuelle nationale und internationale Produktionen steckt in den Studios mit vier Regien und zwei Aufnahmeräumen. Darin finden auch größere Orchester Platz, sind Sessions oder Konzerte mit zahlreichen Personen möglich. Die Räume wurden mit Akustikexperten nach Maß ausgebaut und gedämmt. Besonderer Hingucker: aufwendig gestaltete Holzverkleidungen für die Wände und textile Elemente. Teppiche liegen bereit.

Aufgenommen, gemischt und „gemastert“ wird in den Südstadtstudios nicht nur mit modernstem Equipment. Bei Bedarf kommen auch Originalgeräte vergangener Jahrzehnte zum Einsatz, die den Sound so klingen lassen können wie zum Beispiel einen Miles Davis-Auftritt im New Yorker Jazzclub der Sixties. Nicht zuletzt schaffen Tageslicht in allen Räumen, Lounge und Küche wohnliche Stimmung. „Unsere Kunden sollen sich wohlfühlen“, sagt Sam Donalies. „Auch die Atmosphäre muss stimmen, um kreativ zu sein.“

Nachtmodus
Rundschau abonnieren