SG Sechtem muss sich neue Ziele setzen

Lesezeit 3 Minuten

BORNHEIM.Die Sportgemeinschaft (SG) Sechtem ist im Basketball in den vergangenen Jahren vor allem durch seine Erste Herrenmannschaft bekannt geworden, sie leistet aber gerade auch in der Jugendförderung Großes. In den letzten drei Jahren stampfte der Verein den Bereich der Kleinsten förmlich aus dem Boden, kommende Saison gehen bei den unter 10-, unter 12-, und unter 14-Jährigen jeweils zwei Mannschaften in den offiziellen Spielbetrieb. Das bringt viel zusätzlichen Enthusiasmus in den Verein, der sich deutlich auf die Zuschauerzahlen der Ersten Herrenmannschaft ausgewirkt hat.

Im letzten Jahr hat die Mannschaft fast immer vor vollen Zuschauerrängen im Alexander-von-Humboldt- Gymnasium in Roisdorf gespielt - und sich und die Anhänger mit dem Meistertitel belohnt. Nach dem Verzicht auf den Aufstieg in die 3. Liga (Pro B) gab es jedoch einen kompletten Umbruch für die Herren. Denn Trainer Meik Bassen wechselt zurück auf den Posten des sportlichen Leiters, um sich wieder ganz den Aufgaben der Jugendförderung und Organisation zu widmen. Es wurde also nach ebenbürtigem Ersatz gesucht. „Den haben wir in unserem neuen Trainergespann Robert Posa und Friedrich Cordes gefunden", freut sich Manager Oliver Stier.

Robert Posa, früherer Trainer des Meckenheimer TuS, war zuletzt bei der SG Bedburg / Bergheim als Trainer aktiv und hat in früheren Zeiten selbst als Spieler erfolgreich Erfahrung in der Regionalliga gesammelt. Sein Assistent Friedrich Cordes hat zuletzt die Zweite Mannschaft der SGS betreut. Die beiden teilen sich offensive (Posa) und defensive (Cordes) Taktik und Organisation, wobei der erfahrenere Posa das Zepter in der Hand hat. „Die Chemie zwischen Friedrich und mir hat direkt gestimmt, ich freue mich auf die Zusammenarbeit", bekräftigt Posa.

Robert Posa ist

der neue Trainer

Große Veränderung gab es ebenso auf dem Parkett. Aufgrund der neuen Regelung des DBB, dass nur noch ein Nicht-EU-Ausländer pro Mannschaft erlaubt ist, musste sich die SGS von den Leistungsträgern Ryan Troutman und Phil Sellers trennen - beide verlassen den Verein in Richtung US-Heimat. Ebenso wie der ehemalige Kapitän Matthias Brüggemann, der beruflich in die USA umsiedelt. Eingeflogen wurde dafür Darian Gay, Jahrgang 1989, der mit einer Körpergröße von nur 1,80 m auf der Aufbauposition das Spiel kontrollieren und die anderen Spieler besser machen soll. Hinzu kommen mehrere Spieler aus Vereinen der Region, die in niedrigeren Ligen aktiv waren wie Manuel Krumbach vom MTV Köln und Robert Heusgen vom TuS Königsdorf.

In Sechtem setzt man aber weiterhin auf die Heranführung jüngerer Spieler an das Niveau der Ersten Regionalliga, so stehen auch Philip Dorow (Jahrgang 86) vom TuS Zülpich, Goran Stojanovic (90) aus Grevenbroich und Jonathan Apasu (92) auf der Liste der Neuzugänge.

„Die Aufgabe in diesem Jahr ist klar definiert. Wir müssen die jungen Spieler bestmöglich integrieren und müssen erstmal schauen, wo wir in der Liga, die selbst einen Umbruch durchmacht, mit unserer Mannschaft stehen. An die Leistung des letzten Jahres anzuknüpfen, werden wir uns sicher nicht vornehmen, die Ziele müssen wir niedriger stecken", gibt Trainer Robert Posa die Richtung vor.

Das erste Spiel der SG Sechtem findet am Samstag, 24. September, im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium gegen den UBC Münster statt. Für die erste Runde des WBV-Pokal haben die Sechtemer ebenso wie die SG BG Bonn-Meckenheimer TuS ein Freilos.

Kader: Markus Rehs, Dimitrij Bowdurez, Marko Staglicic, Sascha Walbröhl, Vukajlo Vulevic, Bastian Winterhalter. Zugänge: Trainer Robert Posa (SG Bergheim / Bedburg), Trainer Friedrich Cordes (Herren 2),Goran Stojanovic (Grevenbroich), Philip Dorow (TuS Zülpich), Manuel Krumbach (MTV Köln), Jonathan Apasu, Robert Heusgen (TuS Königsdorf), Darian Gay(USA).

Abgänge: Trainer Meik Bassen (Herren 3), Phil Sellers(USA), Ryan Troutman (USA), Patrick Haupt (unbekannt), Sven Schermeng (Schwelm), Matthias Brüggemann (USA), Matthias von Heydebrandt (Frankreich), Christan Gloeckner (verletzungsbedingt aufgehört).

Rundschau abonnieren