Fahrzeuge beschädigtVandalismus bei der Wehr in Bornheim

Lesezeit 2 Minuten
Die Sechtemer Feuerwehr um Löschgruppenführer Markus Braun ärgert sich über den Vandalismus an ihren Fahrzeug.

Die Sechtemer Feuerwehr um Löschgruppenführer Markus Braun ärgert sich über den Vandalismus an ihren Fahrzeug.

Bornheim-Sechtem – Die freiwilligen Feuerwehrleute der Löschgruppe Sechtem waren entsetzt. Als sie am Mittwochmittag zu ihrer Fahrzeughalle kamen, trauten sie ihren Augen nicht. Die Heckscheibe ihres Mannschaftstransportfahrzeugs, das dort im Carport vor dem Gerätehaus steht, war geborsten.

Deutlich war auch eine Einwurfstelle zu erkennen. Sofort riefen sie die Polizei, die auch schnell zur Stelle war. Die Freiwilligen Feuerwehrleute sind verärgert, dass ihre ehrenamtliche Arbeit so gering geschätzt wird.

Möglicherweise hatten es die Täter auf Ausrüstungsgegenstände abgesehen

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist davon auszugehen, dass sich der oder die Täter zwischen Dienstag, 21 Uhr, und Mittwoch, 14 Uhr, an dem Mannschaftstransportfahrzeug zu schaffen gemacht haben. Dabei ist nicht auszuschließen, dass sie die Heckscheibe mit einem Stein aus dem benachbarten Kiesbett eingeworfen haben. Deutlich sei laut Polizei auf jeden Fall die Einwurfstelle zu sehen.

Möglicherweise hatten es die Täter auf Ausrüstungsgegenstände abgesehen, die im Fahrzeug liegen. Bornheims Stadtfeuerwehrchef Wolfgang Breuer verurteilte die Tat. Die Polizei geht von Vorsatz aus. Sie hat Ermittlungen wegen grober Sachbeschädigung und versuchten schweren Diebstahl aufgenommen. Den Sachschaden schätzte sie gestern auf etwa 1500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Inzwischen haben die Freiwilligen Feuerwehrleute ihren Wagen wieder reparieren lassen. „Er ist wieder einsatzbereit“, konnte Breuer Entwarnung geben. Die Polizei bitte die Bevölkerung um Unterstützung. Wer verdächtige Personen oder Geräusche rund um die Feuerwache an der Straßburger Straße wahrgenommen hat, soll sich melden. Telefon: (0228) 150.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren