Baufirma bestätigtVeybachbrücke in Euenheim soll bis Ende Februar fertig sein

Lesezeit 2 Minuten
Die Baustelle an der Veybachbrücke.

Die von der Stadt Euskirchen im September 2022 installierte Veybachbrücke ist auch im Januar 2023 noch nicht fertig.

Der Bau der Vorgängerbrücke wurde im Mai 2022 abgebrochen. Die neue Brücke sollte im Dezember fertig sein. Wetterbedingungen verhinderten das.

Schon seit fünf Monaten überspannt wieder eine Brücke den Nebenarm des Veybachs am Ortsrand von Euenheim. Freigegeben ist sie aber immer noch nicht. Denn nach wie vor fehlt auf beiden Seiten der Anschluss an die Fahrbahn der Euenheimer Straße. Den Vorgängerbau hatte der Erftverband im Mai 2022 abbrechen lassen.

Der Durchlass war so klein, dass die Brücke bei der Flut 2021 für das Veybachwasser zum Fließhindernis wurde. Nur für Fuß- und Radverkehr Handelte es sich bei der alten Brücke um einen Massivbau, über den motorisierte Fahrzeuge rollten, so ist das neue Exemplar nur noch für den Fuß- und den Radverkehr zugelassen.

Im Semptember 2022 für 80.000 Euro in Auftrag gegeben

Die Euenheimer Straße wird am Veybach-Umfluter für Autos also dauerhaft zur Sackgasse. Die Stadt Euskirchen hatte die Brücke, die aus Aluminium besteht, von der Gemeinde Swisttal gekauft, die sie ursprünglich in ihrem Gebiet aufbauen wollte, sie dann aber nicht mehr benötigte.

Die Gesamtkosten für den Neubau bezifferte die städtische Pressestelle im September 2022 mit rund 80.000 Euro. Die Anschlussarbeiten, so hieß es weiter, würden voraussichtlich bis zum Monatsende dauern. Den entsprechenden Auftrag erteilte die Stadt allerdings erst am 22. September, wie Fachbereichsleiter Bernd Kuballa jetzt auf Anfrage erklärte.

Laut Zeitplan sollte die Baumaßnahme im Dezember beendet werden. „Aufgrund widriger Wetterbedingungen“, so Kuballa, mussten die Arbeiten jedoch verschoben werden. Nun habe die beauftragte Firma zugesagt, bis Ende Februar fertig zu werden. (ejb)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren