„Eifel-e-Bike“Fahrrad-Verleihsystem geht ins zweite Jahr

Lesezeit 1 Minute
Eifel-E-Bikes_1

Wie hier in Mechernich stehen im gesamten Kreisgebiet die „Eifel-e-Bikes” zur Ausleihe.

Kreis Euskirchen – Mit dem „Eifel e-Bike“ hat der Kreis Euskirchen im vergangenen Sommer als zweiter Landkreis in Deutschland ein flächendeckendes und 24/7-verfügbares E-Bike-Verleihsystem erhalten. Das Angebot, das ganzjährig verfügbar ist, startet nun in seine zweite Fahrrad-Saison.

Mit Code 60 Minuten freie Fahrt

Trotz schwieriger Umstände in der Startphase mit Pandemie und Hochwasser-Katastrophe erfreut sich das Angebot nach Angaben der Kreisverwaltung wachsender Beliebtheit. Im laufenden Jahr 2022 registrierten sich laut Wolfgang Andres, Pressesprecher des Kreises, mehr als 500 Menschen für das digitale Mobilitäts-Angebot. Die Ausleihe der Räder erfolgt per Smartphone-App „nextbike“, über das VRS e-Ticket oder per Telefon.

Noch bis Ende Juni 2022 haben alle Nutzer mit dem Code 373137 (einzulösen über die App in „Account-Einstellungen“) die Möglichkeit, das Angebot für 60 Minuten freie Fahrt zu testen. Die automatisierten Verleihstationen sind in Bad Münstereifel, Blankenheim-Wald, Dahlem, Euskirchen, Kuchenheim, Hellenthal, Kall, Mechernich und Nettersheim (jeweils am Bahnhof) sowie in Gemünd-Mitte und am Mühlenberg in Zülpich zu finden. Weitere Informationen sind auf der Homepage der RVK zu finden.

Alles zum Thema Eifel

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Verleihstationen werden durch virtuelle Stationen, die eine ordnungsgemäße Abgabe und auch Entleihe der Räder ermöglichen, jedoch über keine Ladeinfrastruktur verfügen, ergänzt.

Rundschau abonnieren