Fußball in der MittelrheinligaEx-Bundesligaspieler übernimmt SV Bergisch Gladbach 09

Lesezeit 3 Minuten
Der Kaiserslauterner Mike Wunderlich jubelt nach seinem Treffer zum 2:1.

Mike Wunderlich übernimmt den SV Bergisch Gladbch 09.

Fußball-Mittelrheinligist SV Bergisch Gladbach 09 ist ein echter Coup auf dem Transfermarkt gelungen.

Dieser Abschluss des SV Gladbach 09 ab der neuen Saison darf getrost als sehr großer Coup auf dem Trainermarkt bezeichnet werden. „Mit Mike Wunderlich haben wir einen jungen und sehr ambitionierten Trainer verpflichtet, der frischen Wind in den Verein bringt“, freut sich Sport-Direktor Chris Schlösser. Und: „Mike Wunderlich weiß ganz genau, wie die Spieler ticken.“

Der künftige Trainer des Fußball-Mittelrheinligisten aus der Kreisstadt spielt derzeit für FC Viktoria Köln in der 3. Liga, nachdem er sein vorheriges Engagement beim 1. FC Kaiserslautern beendet hat. Nach dieser Saison hängt er die Fußballschuhe an den berühmten Nagel. An der Strunde unterschrieb er einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Ich freue mich riesig auf die Herausforderung und bin dankbar, dass der SV 09 mir dieses Vertrauen entgegenbringt.
Mike Wunderlich, künftiger Trainer des SV Bergisch Gladbach 09

Derzeit absolviert Mike Wunderlich die Ausbildung zur Trainer B-Lizenz, die er zeitnahe abschließen will. „Ich freue mich riesig auf die Herausforderung und bin dankbar, dass der SV 09 mir dieses Vertrauen entgegenbringt.“ Es sei nicht selbstverständlich, die Trainerkarriere bei einem ambitionierten Oberligisten zu starten, der zu den Top-Adressen der Mittelrheinliga gehört und über so gute Strukturen verfüge.

Rolf Menzel, der Präsident des SV Bergisch Gladbach 09: „Wir freuen uns, dass wir Mike Wunderlich für den SV 09 gewinnen konnten. Seine Verpflichtung unterstreicht unsere Ambitionen, in der Mittelrheinliga weiter eine gute Rolle zu spielen. Wir sind uns sicher, dass er dem Team frische Impulse geben und die erfolgreiche Arbeit gemeinsam mit unseren aktuellen Trainer Andreas Dreiner fortsetzen wird.“

Andreas Dreiner, der nach der Trennung von Stefan Müller als Cheftrainer einsprang, kehrt auf eigenen Wunsch – wie zuvor vereinbart – auf den Posten des Co-Trainers zurück. Andreas Dreiner: „Aus privaten und beruflichen Gründen ist es mir leider nicht möglich, über die Rückrunde hinaus das große zeitliche Pensum als Hauptverantwortlicher zu leisten. Ich freue mich, weiter Teil des Trainer-Teams zu sein und gemeinsam mit Mike und Michael die Mannschaft weiterzuentwickeln.“


Das ist Mike Wunderlich

SV Bergisch Gladbach 09 ist die erste Trainer-Station von Mike Wunderlich. Der offensive Mittelfeldspieler bestritt in seiner Karriere mehr als 600 Pflichtspiele und erzielte 268 Treffer. In der 2. Bundesliga war er 43-mal im Einsatz, trug das Trikot des FSV Frankfurt und des 1. FC Kaiserslautern. In diesen Partien ließ er nach seinen Treffern neunmal den Anhang dieser beiden Vereine jubeln. 113-mal stand er in der 3. Liga auf dem Platz. In verschiedenen Regionalligen lief über 275-mal auf. Die längste und erfolgreichste Zeit seiner Karriere trug er das Trikot des FC Viktoria Köln. In 337 Einsätze sorgte er 192-mal für Torjubel. Mike Wunderlich stand auch beim 1. FC Köln und bei Rot-Weiss Essen unter Vertrag. (er)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren