Abo

VolksfestMinisterpräsident Wüst eröffnet Strandfest in Niederkassel – Infos für Besucher

Lesezeit 1 Minute
Kirmes an der Rheinpromenade in Niederkassel-Mondorf. Zu Gast ist Ministerpräsident Hendrik Wüst.

Gemeinsam mit Niederkassels Vizebürgermeister Marcus Kitz (rechts im Bild) und Organisator Martin Krämer (Mitte) kam Wüst zum Fassanstich beim Strandfest.

Am Freitag hat das Strandfest in Niederkassel-Mondorf eröffnet – dabei war auch NRW-Ministerpräsident Wüst.

So umlagert war der Fassanstich für das Strandfest in Mondorf wohl noch nie. Kein Geringerer als Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, war an den Rhein gekommen, um bei der offiziellen Eröffnung des größten Volksfestes in Niederkassel dabei zu sein.

Neben seinem Begleittross war die lokale Politprominenz erschienen, allen voran Wüsts CDU-Parteifreunde, der Europaabgeordnete Axel Voss und Vizebürgermeister Marcus Kitz. Es war der Auftakt zum bunten Kirmestreiben bei bestem Wetter.

Die Besucher können dort am Samstagabend um 22 Uhr ein Feuerwerk erleben, am Sonntag und Montag gibt es ab 15 Uhr bis in den Abend hinein Liveauftritte mehrerer Bands. Neben einem Auto-Scooter sind viele weitere Fahrgeschäfte aufgebaut, an allen Tagen ist Trödelmarkt.

Alles zum Thema Hendrik Wüst

Wie Besucher mit der Fähre zum Mondorfer Strandfest kommen

Das Mondorfer Strandfest führt wieder zu Änderungen in der Fährverbindung zwischen Mondorf und Bonn-Graurheindorf. Am Freitag, 26. Mai, wird der Betrieb für Kraftfahrzeuge bis zum Betriebsende am Montag, 29. Mai eingestellt.

Für auswärtige Besucher, die mit dem Auto zum Strandfest kommen, richtet die Stadt eine Beschilderung zu Parkplätzen in der Eifelstraße und zum Gewerbegebiet Mondorf ein.

Fußgänger und Radfahrende werden während des Strandfests weiter von der Fähre befördert. Für sie gilt ein verlängerter Fährbetrieb: Freitag und Sonntag bis 23 Uhr, Samstag bis 24 Uhr und Montag bis 22 Uhr.

Rundschau abonnieren