Kaderplanung1. FC Köln verpflichtet Stürmer-Talent

Lesezeit 3 Minuten
Mansour Ouro-Tagba Im Trikot vom TSV 1860 München

Mansour Ouro-Tagba Im Trikot vom TSV 1860 München.

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat den 19-jährigen Mansour Ouro-Tagba von 1860 München verpflichtet. Der Stürmer wird zunächst an Jahn Regensburg ausgeliehen.

Christian Keller hat beim Mitgliederstammtisch am Mittwoch vier Neuverpflichtungen im Sommer angekündigt — trotz der bis zum 1. Januar 2025 geltenden Transfersperre. Mit Mansour Ouro-Tagba machte der Bundesliga-Absteiger den ersten dieser Transfers am Freitag offiziell. Der 19-jährige Stürmer kommt ablösefrei vom Drittligisten TSV 1860 München und wird zunächst für ein Jahr an Zweitligist Jahn Regensburg und damit einen direkten Konkurrenten des Bundesliga-Absteigers verliehen.

Möglich ist die Verpflichtung von Ouro-Tagba, weil die von der FIFA verhängte Sperre gegen den FC keine Transfer- sondern eine Registrierungssperre ist. Was bedeutet, dass die Kölner sehr wohl Spieler in ein Arbeitsverhältnis bringen können, sie aber erst nach Ablauf der Sperre auch spielen lassen können. „Um das legal zu umgehen, gibt es die Möglichkeit die verpflichteten Spieler direkt zu verleihen, damit sie zu einem Zeitpunkt, wenn sie bei uns registriert werden können, spielen dürfen“, erklärte FC-Sportchef Christian Keller beim Stammtisch.

Für seine weitere Entwicklung ist die Leihe nach Regensburg genau der richtige Schritt.
Christian Keller, Geschäftsführer Sport 1. FC Köln

„Mansour hat vielversprechende Anlagen und bringt für sein junges Alter vor allem aus athletischer Perspektive schon sehr gute Voraussetzungen mit, um sich nachhaltig im Profifußball durchzusetzen. Für seine weitere Entwicklung ist die Leihe nach Regensburg genau der richtige Schritt. Wir werden ihn während der Leihe eng begleiten, bevor ab Sommer 2025 dann bei uns sein nächster Karriereschritt folgen soll“, sagte Keller zur ersten Verpflichtung des Sommers. Ouro-Tagba, der beim FC einen langfristigen Vertrag unterschrieben hat, zeigte sich „glücklich“, bei so einem großen Verein unterschrieben zu haben: „Die Leihe nach Regensburg bietet mir zudem die Möglichkeit, mich auf dem nächsthöheren Level zu beweisen. “

Der in New York geborene Stürmer wurde seit 2013 im Nachwuchs des TSV 1860 München ausgebildet. In der Spielzeit 2022/23 erzielte er für die U19 der Löwen acht Treffer in der Junioren-Bundesliga und feierte im Mai 2023 beim Auswärtsspiel in Saarbrücken sein Debüt in der 3. Liga. Vergangene Saison kam er 18-mal für die Amateure von 1860 in der Bayernliga Süd (drei Tore/vier Vorlagen) und 19-mal für das Drittliga-Team (drei Tore) zum Einsatz.

Chilohem Onouha kommt von RB Leipzig

Zweiter Spieler des von Kellers angekündigten Quartetts dürfte nach einem bericht des „kicker“ Chilohem Onuoha werden. Der 19-jährige ist ebenfalls Offensivspieler und kommt ablösefrei von RB Leipzig. Wie Ouro-Tagba soll er verliehen werden und zwar an den Drittligisten SC Verl. „Es handelt sich um junge Spieler, denen wir die Talentprognose zuschreiben, dass sie gute Zweitliga-Spieler oder bestenfalls sogar Bundesliga-Spieler werden können“, sagte Christian Keller.

Der Geschäftsführer Sport hat inzwischen wohl auch die Stelle besetzt, über die der FC schon seit Jahren nachdenkt. Wie die Rundschau exklusiv berichtete, soll sich Ex-Spieler Sascha Bigalke (34) künftig einzig und allein um die Top-Talente der Kölner kümmern, um ihnen den Übergang vom Nachwuchs in den Profifußball zu erleichtern.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren