Rhein-ErftTimm bleibt Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion – Machtkampf bei Vertretern

Lesezeit 2 Minuten
Mitglieder der SPD-Fraktion stehen im Kreis bei den Ergebnissen zur Landtagswahl. (Archivbild)

Mitglieder der SPD in Rhein-Erft: Dierk Timm (2.v.r.) bleibt Vorsitzender der Kreistagsfraktion. (Archivbild)

Die SPD Rhein-Erft hat gewählt und ihren Kreisfraktionsvorsitzenden Dierk Timm im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter Daniel Dobbelstein setzte sich im zweiten Wahlgang ebenfalls knapp durch.

Dierk Timm bleibt Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl in der 19-köpfigen Fraktion sei der Pulheimer „mit breiter Mehrheit“ wiedergewählt worden, teilt die SPD-Fraktion mit. Exakte Ergebnisse wurden nicht genannt. Dem Vernehmen nach erhielt Timm elf Ja- und sechs Nein-Stimmen.

Den Machtkampf um einen der drei Stellvertreterposten konnte der Kerpener Daniel Dobbelstein knapp für sich entscheiden. Er setzte sich gegen den Pulheimer Torsten Rekewitz durch, allerdings erst im zweiten Wahlgang und mit einer Stimme Vorsprung. Der bei der Wahl wegen Krankheit fehlende Dobbelstein behält damit seinen Posten als Stellvertreter von Dierk Timm.

Torsten Rekewitz hat sich nach seiner gescheiterten Kandidatur „enttäuscht und traurig“ gezeigt. „Bin ich beides, warum sollte ich das verschweigen?“, schreibt der Pulheimer auf seiner Facebook-Seite. Wer sich einer demokratischen Wahl stelle, könne auch als Verlierer aus ihr rausgehen.

Spannung vor der Wahl zum SPD-Fraktionsvorsitz in Rhein-Erft

Die Entscheidung war mit Spannung erwartet worden: Vor einem halben Jahr hatte Rekewitz bereits bei der Wahl des Kreisparteivorsitzenden Dobbelstein herausfordern wollen, seine Kandidatur aber zurückgezogen, nachdem Vorwürfe öffentlich wurden, laut denen er vor Jahren bei unterschiedlichen Institutionen nicht ordentlich abgerechnet habe.

Dobbelstein blieb dennoch nicht Parteivorsitzender. Beim Parteitag im September entschieden sich die SPD-Mitglieder für eine Einzelführung und gegen ein Team an der Spitze der Partei – Dobbelstein hatte nur für eine Teamlösung gemeinsam mit Simone Weesbach zur Verfügung gestanden, worauf letztlich die Bedburgerin Heike Steinhäuser Vorsitzende der SPD Rhein-Erft wurde.

Wir werden uns jetzt auf die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Landrat und den Mehrheitsfraktionen konzentrieren.
Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion

Nachfolgerin als stellvertretende Vorsitzende im Kreistagsfraktionsvorstand für die Erftstädterin Dagmar Andres wurde die Frechenerin Nadine Eilenberger. Andres hatte ihren Platz im Kreistag bereits geräumt, um sich auf die Berliner Politik und ihr Mandat zu konzentrieren. Im Amt als Timms Stellvertreter bestätigt wurde wie auch Dobbelstein der Wesselinger Helmut Halbritter.

„Damit hat die SPD-Fraktion einen funktionierenden Fraktionsvorstand für den Rest der Legislaturperiode gewählt“, sagte Timm. „Wir werden uns jetzt auf die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Landrat und den Mehrheitsfraktionen konzentrieren.“ Als Beisitzer in den Fraktionsvorstand wurden ebenfalls wiedergewählt Hildegard Venghaus aus Brühl, Harald Könen aus Elsdorf und Torsten Rekewitz.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren