Kuriose AbsageFußball-Referee erscheint nicht zum Derby in Lauthausen

Lesezeit 1 Minute
Victoria Binot (links) vom SV Menden und Paula Grammersbach vom SV Allner-Bödingen

Das Rückspiel zwischen dem SV Allner-Bödingen und SV Menden muss am Mittwoch nachgeholt werden.

Alles war vorbereitet für das Frauen-Mittelrheinliga-Derby zwischen Allner-Bödingen und Menden. Doch einer fehlte: der Referee. Der Nachholtermin steht fest.

Ohne Schiedsrichter kein Anpfiff – so lautete am Sonntag das Motto auf der Anlage in Lauthausen. Das Derby in der Frauenfußball-Mittelrheinliga zwischen dem SV Allner-Bödingen und dem SV Menden musste abgesagt werden.

Alles war vorbereitet gewesen für den Rückrundenauftakt: Die Akteurinnen hatten sich bereits aufgewärmt und fieberten dem Anstoß entgegen. Doch eine entscheidende Person fehlte: der Referee. Er tauchte einfach nicht auf und war auch telefonisch nicht zu erreichen.

Der Schiedsrichter hatte sich offensichtlich im Datum geirrt
Mike Echternach, Sportchef des SV Allner-Bödingen

Erst tags darauf meldete er sich und bat um Entschuldigung. „Er hatte sich ganz offensichtlich im Datum geirrt“, so Sportchef Mike Echternach vom SVA. Nun wird die Partie am Mittwoch (20 Uhr) nachgeholt.

Während der bis dato punktgleiche Spitzenreiter Alemannia Aachen in Waldenrath (2:0) gewann, trägt der Tabellenzweite Allner-Bödingen nun am Sonntag (14 Uhr) sein erstes Spiel in diesem Jahr aus. Die Form vor der Partie bei den SF Uevekoven scheint zu stimmen. Die Testspiele gegen die Landesligisten Weiden (4:3) und Biesfeld (5:0) gewann man zuletzt.

Pütz setzt auf U-17-Talente

Der SVM empfängt am Sonntag (15.15 Uhr) RW Waldenrath-Straeten. Trainer Michael Pütz geht zuversichtlich in die Rückrunde, zumal sieben Spielerinnen aus der eigenen U 17 (Regionalliga) künftig unterstützen sollen: „Die Mädels haben bereits vier Spieltage vor Schluss den Ligaverbleib klargemacht.“

Nachtmodus
Rundschau abonnieren