„Als wär der Mensch tot“Cathy Hummels schildert dramatische Folgen ihrer Trennung – Sohn Ludwig sorgte für Schockmoment

Lesezeit 3 Minuten
Cathy Hummels mit ihrem Sohn Ludwig im Stadion

Cathy Hummels hat bereits einige tiefe Täler durchschreiten müssen.

Die Ex-Frau von Mats Hummels fiel nach der Scheidung von dem Weltmeister von 2014 in ein tiefes Loch.

Cathy Hummels hat in einem Interview überraschend offen über ihre psychischen Probleme gesprochen, die durch die Scheidung von Mats Hummels entstanden sind. Für die 36-Jährige hatte das Liebes-Aus mit dem Weltmeister von 2014 dramatische Folgen. 

„Mir ging's zu der Zeit verdammt schlecht“, erklärte die Influencerin im Gespräch mit der Zeitschrift „Gala“. Die TV-Moderatorin habe unter der Scheidung von dem Fußballprofi extrem gelitten. „So eine Scheidung ist eigentlich so, als wär der Mensch tot. Das war schrecklich“, sagte sie weiter.

Cathy Hummels spricht ganz offen über ihr Liebes-Aus und Essstörungen

Cathy und Mats Hummels lernten sich beim FC Bayern München kennen, nachdem Cathy einen Schönheitswettbewerb gewonnen hatte. Sie heirateten am 15. Juni 2015. Etwas mehr als drei Jahre später, am 11. Januar 2018, kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Im Juli 2022 ließen sie sich scheiden.

Alles zum Thema FC Bayern München

Nach der Trennung entwickelte Cathy Hummels eine Essstörung. „Ich fand's manchmal richtig geil, Hunger zu haben, weil dann habe ich wenigstens etwas gespürt“, schilderte Hummels, der aktuell bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht, ihr Lage von damals.

Sohn Ludwig sorgt mit Aussage für Schockerlebnis bei Cathy Hummels

Auch ihrem Sohn Ludwig fielen die offensichtlichen Veränderungen an seiner Mutter auf. Eines Tages habe er sie gefragt: „Mama, warum sind deine Arme eigentlich dünner als meine?“ Für Cathy Hummels, die die RTL2-Show „Kampf der Realitystars“ moderiert, war das ein Schock, gleichzeitig aber auch ein Weckruf.

Nach der schockierenden Aussage ihres Sohnes Ludwig wurde Cathy Hummels klar, wie schlecht es um sie stand. Mit Hilfe enger Freunde, einer erfolgreichen Therapie und diversen Coachings fand sie einen Weg aus der Essstörung.

Chaty Hummels litt unter extremer Essstörung

„Man kann schon viel verstecken und man kann viel kompensieren. Aber mir ging es zu der Zeit wirklich verdammt schlecht. Ich bin aber ein Meister der Verdrängung“, analysierte Cathy Hummels ihre aussichtslose Lage – und schob noch nach: „Aber du kannst eine Emotion nicht wegschieben, die geht ja irgendwo hin. Bei mir ist sie halt an den Körper gegangen.“

Mats Hummels und Cathy Hummels bei einem Auftritt auf dem Oktoberfest. (Archivfoto von 2017)

Mats Hummels und Cathy Hummels bei einem Auftritt auf dem Oktoberfest. (Archivfoto von 2017)

Rückblickend fällt Cathy Hummels Fazit aber positiv aus: „Ich glaube, wenn man weiß, wie es ist, wenn man nicht mehr auf dieser Welt sein will, dann ist es umso schöner, wenn man wieder die Energie verspürt und das Leben liebt. Ich hab diese intrinsische Motivation. Ich kann nicht aufgeben.“

Einen neuen Mann an ihrer Seite sucht Cathy Hummels weiter. Teilweise war sie auch noch auf Datingportalen unterwegs, um ihr Single-Dasein zu beenden. Auf Dating-Plattformen sei sie bislang aber nicht fündig geworden, erklärte sie vor ein paar Monaten. „Die daten 30 Frauen gleichzeitig. Das sind nur Lappen.“ (mbr)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren